Backstube
10/15/2015

Scones, Tartes und süße Mangoldtorte

Ilse König hat in aller Welt süße Rezepte für einen genussvollen Sonntag gesammelt - von früh bis spät.

Die einen springen auch am Sonntag früh aus den Federn, frühstücken ganz klassisch mit frischen Kaisersemmeln, Croissants und weichem Ei. Die anderen schlafen gerne lang, verbinden Frühstück und Mittagessen zum ausgedehnten Brunch mit Blätterteig-Tarteletts, feinem Mousse oder Apfelstrudel. Und für wieder andere geht am siebten Tag der Woche nichts über ein gemütliches Freundes- oder Familientreffen bei Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Die Sonntagsvorlieben sind so vielfältig, wie die süßen Angebote und Backmöglichkeiten in der Heimat und in fremden Ländern. Die Managerin Ilse König hat ihre beiden Leidenschaften - reisen und Rezepte sammeln - verbunden und über Jahrzehnte einen bunten Fundus aus aller Welt zusammengetragen und in ihr neues Kochbuch "Süßer Sonntag" verpackt. Dass sich dabei alles um den freien Tag der Woche dreht, hat einen guten Grund. Für König ist der Sonntag ein "Du-musst-nicht"-Tag. Er komme "ganz ohne Korsett, aber mit vielen Möglichkeiten, ihn zu genießen" daher - egal, ob man den Tag wie die Italiener nur mit einem kleinen, süßen Keks beginnt oder wie die Franzosen ihren Mittagstisch mit einer flachen Tarte abschließt.

Wer es lieber mit den Briten hält, hat beim Nachmittagstee oder einem "kontinentalen" Kaffee ebenso ungeahnte Möglichkeiten für süßes Backwerk. Vom klassischen Shortbread über mürbe Scones, die durchaus mit süßen Aufstrichen kombiniert werden können. Ein Blick über den großen Teich führt zu fruchtigen Pies wie etwa den "Pfirsich-Aprikosen-Hand-Pies", die sich auch zum Mitnehmen eignen.

Im Rezeptbuch, das ab 23. Oktober im Handel erhältlich ist (Brandstätter Verlag, 29,90 €), finden sich Klassiker wie kleine und größere Blätterteig-Häppchen ebenso, wie fruchtige Blechkuchen oder süßes Hefegebäck. Höchst ansprechend fotografiert übrigens von der renommierten Fotografin Inge Prader.
Kulinarisch überrascht im Buch Altbekanntes in neuen Formen, wie etwa die handlichen Apfelstrudel-Bonbons. "Apfelstrudel to go", sozusagen. Oder Elvis Presleys Lieblingskuchen, dessen Rezept König von einer Freundin erhielt. Die buk ihn tatsächlich jedes Weihnachten und brachte ihn dem King. Für ihr Buch hat sie die Zuckermenge allerdings um ein Viertel reduziert und dem Kuchen dafür mit einer Erdnussbutter-Glasur (auch die liebte Elvis) eine persönliche Note gegeben.

Sie meinen, nun sei es aber wirklich genug mit Süßem? Weit gefehlt. Ilse König ist der Meinung, vor allem Süßes könne helfen, den Sonntag-Abend-Blues vor dem Beginn der Arbeitswoche zu überwinden. Mit - richtig, Backwerk. Egal, ob man den Abend mit dem aktuellen Lieblingsbuch, Musik oder dem abendlichen Krimi im Fernsehen begeht. Vor allem den Fans von letzterem könnte die Tatort-Torte "Rot-rot-tot" gut schmecken. Sie erinnert an den erfolgreichsten Tatort aller Zeiten mit Curd Jürgens, in dem nur Rothaarige sterben. Folgerichtig wird der Kuchen auch mit Lebensmittelfarbe tiefrot eingefärbt.

Hinweis: Die Buchpräsentation findet am Montag, 19. Oktober 2015 um 17 Uhr bei "Babette's Palais Collalto" (Wien 1, Am Hof 13) statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.