Rezept: Topinambur Salat mit Birnen und Linsensprossen

Eisenhut&Mayer/Brandstaetter Verlag…
Foto: Eisenhut&Mayer/Brandstaetter Verlag Topinambur Salat mit Birnen und Linsensprossen

Das ist kein Salat, der einfach so im Vorbeigehen gemacht wird. Aber nimmt man sich die Zeit, die Linsen vorzukeimen und den Gemüsefond köcheln zu lassen, serviert man damit heimisches Superfood, wie es besser nicht geht.

ZUTATEN
für 4 Personen

Für den Salat:
4 Handvoll Berglinsen
600 g Topinambur
4 EL Olivenöl
500 ml Gemüsefond (siehe Tipp)
1 EL Kardamomsaat
1-2 TL fruchtig-mildes Currypulver
Salz
3-4 Birnen
Saft von 1 Limette
100 g Walnusskerne
2 Handvoll Grünkohl-Blätter
2 Handvoll Friséesalat

Für die Marinade:
1-2 EL Limettensaft
1-2 EL Birnensaft
1 EL Akazienhonig
1 EL Walnussöl
3-4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Aufwand: ***| Zubereitungszeit:  1 Stunde, plus Keimzeit der Linsen und Kochzeit des Fonds | Preis: * | Kalorien: ca. 410 kcal/Scheibe

Linsensprossen 3-4 Tage vorher ansetzen: Linsen in ein großes Glas mit lauwarmem Wasser geben und über Nacht abgedeckt stehen lassen. Am nächsten Tag Wasser abgießen. Ein Netz oder grobmaschiges Tuch mit einem Gummiband auf dem Glas befestigen. Das Glas auf die Kante kippen, sodass sich kein überschüssiges Wasser ansammeln kann. Die Linsen zweimal am Tag mit frischem Wasser spülen und abgießen. Sobald die Linsen ausreichend gekeimt sind, können sie verwendet werden.
Für den Salat Topinambur schälen und längs halbieren. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hälften darin anbraten. Fond angießen, aufkochen. Topinambur knackig garen, dann mit Kardamom würzen und vom Herd nehmen. 20 Minuten im Sud ziehen lassen.
1 EL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen, Curry darin anschwitzen, die gekeimten Linsen zugeben, kurz anbraten, dann salzen.
Birnen vierteln und entkernen. 2 Birnen in dünne Scheiben, den Rest in feine Würfel schneiden, alles mit Limettensaft beträufeln. Walnüsse grob zerkleinern.
Für die Marinade alle Zutaten verrühren.
Topinambur aus dem Sud heben und mit den Birnen, Nüssen und der Marinade vermengen. Auf Tellern anrichten und mit Linsensprossen, Grünkohl und Frisée garnieren.

Aus dem Buch „Vegetarische Winterküche“, Brandstätter Verlag, 29,90 €

TIPP: Gemüsefond – 4 Karotten, 1 Knollensellerie, 1 Petersilwurzel, 2 Stangen Lauch, 4 Zwiebeln, ½ Kohlkopf klein schneiden und mit 3 l Wasser ansetzen. 10 Pfefferkörner, Salz, 2 EL Miso-Paste, 10 Petersilstiele, 4 Lorbeerblätter zufügen, aufkochen, auf 1 ½ l einkochen. Abseihen.

heidi.strobl@kurier.at

freizeit.at-button

(KURIER freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?