Genuss
08.07.2017

Das Rezept: Sommerröllchen

Frisch zitronig und herb würzig schmecken diese Röllchen, gefüllt sind sie, abgesehen von der Gurke, mit den Blättern ganz junger Gemüsepflänzchen, genannt „Micro Leaves“. Hat man früher Sprossen gezogen, lässt man heute Brokkoli, Radieschen, Mizuna & Co in Töpfen in der Erde wachsen und erntet nach 3-4 Wochen knackig gesundes Mikrogemüse.

ZUTATEN
für 4 Personen

Für die Dipsauce
20 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
3 EL Sojasauce
2 EL Ahornsirup
2 EL Reisessig
2 unbehandelte Limetten
Salz, Pfeffer

Für die Sommerrollen
1 Salatgurke
3 milde Pfefferoni
12 Blätter Reispapier
3 EL Rübstiel-Leaves
3 EL Senfkohl-Leaves ( Mizuna)
2 EL Zuckerschoten-Leaves
1 EL Leaves zum Bestreuen

Für die Sauce Ingwer und Knoblauch schälen und klein würfeln. Beides zusammen mit Sojasauce, Ahornsirup, Reisessig und dem Saft einer Limette in einem Topf zum Kochen bringen. 1-2 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Die Gurke längs halbieren, Kerne auskratzen. Die Gurkenhälften in dünne, 10 cm lange Streifen schneiden. Die Pfefferoni halbieren, entkernen, in feine Streifen schneiden.
Jeweils ein Reisblatt in warmes Wasser tauchen und auf ein feuchtes Küchentuch legen. Im unteren Drittel Gurke, Pfefferoni und Leaves verteilen, dann von unten und den Seiten über die Füllung schlagen und aufrollen.

Nacheinander die 12 Rollen herstellen, auf eine Platte legen und mit den übrigen Leaves bestreuen.
Die zweite Limette waschen, trocknen, in Spalten schneiden und zusammen mit der Sauce zu den Sommerrollen servieren.

Aufwand: *| Zubereitungszeit: 30 Minuten|
Preis: * | Kalorien: ca. 180 kcal/Stück


Aus dem Buch „Micro Greens – Micro Leaves“, AT Verlag, 25 €

heidi.strobl@kurier.at