Genuss
29.07.2017

Rezept: Pilze mit Bulgur und Koriander

Genug von üppiger Schwammerlsauce und deftig Paniertem? So schmecken heimische Waldpilze mit indischer Würze.

ZUTATEN
für 4 Personen


2 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote, entkernt (z. B. India-Jwala-Chili)
1 EL Zitronensaft
Salz
Rapsöl
40 g Koriandergrün
1 TL schwarze Senfsamen
10 frische Curryblätter (gibt’s in Asia-Läden)
1 große weiße Zwiebel, in Streifen geschnitten
1 Stück Ingwer (3 cm), geschält und gerieben
200 g Bulgur
300 g Champignons
200 g Waldpilze (z. B.
Eierschwammerln oder Steinpilze)

Aufwand: *| Zubereitungszeit: 30 Minuten|
Preis: ** | Kalorien: ca. 430 kcal/Person

Für die Würzsauce Knoblauch und Chili gründlich im Mörser zerstoßen, dann Zitronensaft, 1/3 TL Salz und 3 EL Öl unterrühren. Koriander fein hacken, dazugeben.
Wasser im Wasserkocher aufkochen und 280 ml abmessen.
In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Senfsamen und Curryblätter hineingeben. Sobald die Samen platzen und die Blätter brutzeln, die Zwiebel dazugeben und behutsam anbraten, bis sie zu bräunen beginnt. Ingwer hinzufügen, einige Minuten weiterbraten. Bulgur einrühren, kurz anschwitzen, dann das heiße Wasser zugießen. Zugedeckt zum Kochen bringen, köcheln lassen bis das Wasser weg ist (ca. 8 Minuten). Vom Herd nehmen.
Champignons in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Waldpilze zerkleinern (große in Scheiben, kleine in Stücke schneiden) und dann in mehreren Portionen in einer sehr heißen Pfanne nach und nach in etwas Öl braten. Robustere Sorten wie Steinpilze brauchen dafür ca. drei Minuten, Champignons 2½, Eierschwammerln nur eine Minute. Die Pilze zum Bulgur geben.
Den Großteil der Würzsauce zum Schluss unter den Bulgur rühren, mit Salz abschmecken. Den Rest der Sauce zum Garnieren verwenden.

Aus dem Buch „Indisch Vegetarisch“, DK Verlag, 25,70 €

TIPP: Ein Pilze-Lexikon und viele interessante Pilzrezepte finden Sie unter: www.ichkoche.at

heidi.strobl@kurier.at