Genuss
01.07.2017

Rezept: Glasierter Schweinebauch

Dieses Rezept braucht einiges an Vorbereitung, bis man seine Gäste am Grill mit dem außen knusprig, innen zarten Fleisch beeindrucken kann. Aber es zahlt sich aus!

ZUTATEN
für 6 Personen


Für den Schweinebauch:
3 Karotten, geschält und längs halbiert
3 Selleriestangen
2 Zwiebeln, geviertelt
4 Sternanis
150 ml dunkle Sojasauce
2,5 kg Bauchfleisch ohne Knochen
6 EL süße Chilisauce (siehe Tipp)

Aufwand: ***| Zubereitungszeit: 3 Stunden plus Kühlzeit|
Preis: * | Kalorien: ca. 800 kcal/Person

Backrohr auf 160°C schalten. Die Schwarte des Bauchfleischs mit einem scharfen Messer abschneiden, bzw. -ziehen. Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Sternanis auf dem Boden einer großen Auflaufform verteilen und mit Sojasauce übergießen. Fleisch drauflegen, mit kochendem Wasser leicht bedecken. Die Form mit Alufolie oder Backpapier abdecken und 3 Stunden im Ofen schmoren, das Fleisch dabei nach der Hälfte der Zeit wenden. Dann aus dem Ofen nehmen und völlig abkühlen lassen.
Das Fleisch aus dem Saft heben, auf ein sauberes Backblech legen und mit Frischhaltefolie umwickeln. Ein zweites Backblech drauflegen und über Nacht in den Kühlschrank stellen, den Deckel dabei beschweren.
Den Grill für direktes Grillen anheizen. Das Fleisch auswickeln und in große Stücke schneiden, unter regelmäßigem Wenden 10 Minuten rundherum knusprig grillen. Dann in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Auflaufform geben, mit der süßen Chilisauce übergießen und gut mischen.
Mit asiatisch gewürztem Reisnudel-Salat (mit Schalotten, Gurke, Minze, Koriander und Thai-Basilikum) servieren. Wer will, röstet die Schweinsschwarte im sehr heißen Ofen knusprig, bricht sie in Stücke und streut sie über den Salat.

Aus dem Buch „Fire & Smoke“, Edel Verlag, 27,70 €

TIPP: Chilisauce selber machen –
300 g lange, rote Chilis grob hacken und zusammen mit 3 geschälten Knoblauchzehen fein zerkleinern. Chilipaste in einen großen Topf geben. 450 ml Weißweinessig, 350 g Zucker und 2 TL Salz hinzufügen und kochen (umrühren!) bis der Zucker völlig aufgelöst ist. Temperatur reduzieren, 20 Minuten sanft köcheln. Sauce in Glas oder Flasche füllen und fest verschließen – so hält sie im Kühlschrank bis zu drei Monate.Das Wichtigste für Picknicks im Grünen sind Kühlakkus. Ab Mai und bis in den Herbst hinein empfiehlt es sich, immer einige davon im Tiefkühler vorrätig zu haben.

heidi.strobl@kurier.at