Rezept: Fisch Amok

BUCHBESPRECHUNG!!!<br />
Kochbuch - Sehnsuchtsküche<br />
© …
Foto: FLORENTINA KLAMPFERER/FACULTAS UNIVERSITÄTSVERLAG & MAUDRICH Fisch Amok

Amok ist das Nationalgericht Kambodschas. Verwendet werden Fisch, Huhn, Eier oder auch Tofu. In unserem Fall handelt es sich um Amok Trei das heißt: mit Fisch. Statt Kabeljau können Sie übrigens auch Seeteufel, Wels oder Zander verwenden.

ZUTATEN
für  4-6 Personen


400 g Kabeljau-Filets
2 EL Fischsauce
1 TL Zucker
½ TL Salz
2 EL rote Currypaste
200 ml Kokosmilch
1 TL Maisstärke
1 große rote Chilischote
2 Kaffir-Limettenblätter
8 EL Kokoscreme

Aufwand: **| Zubereitungszeit:  40 Minuten|
Preis: *** | Kalorien: ca. 320 kcal/Person

Die Fischfilets mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. Die Streifen in einer Schale mit der Fischsauce, dem Zucker und dem Salz gut vermischen. Anschließend die Currypaste beimengen und nach und nach mit einem Löffel 150 ml der Kokosmilch einarbeiten.
Die Speisestärke mit 4 EL kaltem Wasser und einer Prise Salz verrühren. Die restliche Kokosmilch in einem Topf langsam erhitzen und leicht köcheln, jedoch nicht kochen lassen, da sie sonst ausflockt. Nun die aufgelöste Speisestärke in die Kokosmilch einrühren und 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis eine dicke Creme entsteht.
Die Chilischote längs aufschneiden, die Kerne entfernen und die Schote in schmale, lange Streifen schneiden. Die Kaffir-Limettenblätter in der Mitte falten, die Rispe herausziehen und die Blätter mit einer Küchenschere in feine Streifen schneiden. 4 Keramikschälchen mit etwas Öl ausstreichen und mit der Fischmasse füllen. Die Keramikschälchen in einen Dämpfkorb setzen und 20 Minuten über heißem Wasserdampf garen.
Die Schälchen auf einen Servierteller setzen, jeweils mit 2 EL Kokoscreme toppen, Chili sowie Kaffir-Limettenblätter darüberstreuen und servieren.

Aus dem Buch „Sehnsuchtsküche“, Maudrich Verlag, 23,60 €

TIPP: Viele interessante asiatische (Fisch-) Rezepte finden Sie unter:
asiastreetfood.comAbgegeben wird jeweils 1/4 eines Tieres, geschlachtet wird erst, wenn sich Käufer für alle 4/4 gefunden haben.

heidi.strobl@kurier.at

freizeit.at-button

(KURIER freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?