Rezept: Baiser Turm

Im Rahmen einer Rezension mit Coverabbildung dürfe…
Foto: Moniek Rump/Gerstenberg Verlag 2016 Aus dem Buch „Torten!“, Gerstenberg Verlag

Zugegeben – dieses bunte Kunstwerk ist mehr Dekoration als kulinarische Befriedigung. Aber es ist ja Fasching!

ZUTATEN
für  einen Turm


Für die Baisers:
7 Eiweiß
350 g feiner Kristallzucker
Lebensmittelfarbe in Gelb, Orange und Pink

Für die Eiweißglasur:
12 g Eiweißpulver
500 g Staubzucker
75 ml Wasser

1 Styroporkegel von 40 cm Höhe und 18 cm Durchmesser
Palettenmesser
1 Lochtülle von ca. 1 cm Durchmesser
3 Spritzbeutel
Backpapier
Pinsel
Cocktailspieße

Aufwand: *** | Zubereitungszeit:  2 Stunden, plus Back-, bzw. Trockenzeit|
Preis: * | Kalorien: ca. 10 kcal/Baiser

Für die Eiweißglasur das Eiweißpulver unter den Staubzucker mischen und in eine Schüssel sieben. Wasser zufügen und mit einem Handmixer auf niedriger Stufe zu einer glatten, fast gelartigen Masse verarbeiten. Den Styroporkegel mit der Eiweißglaur bestreichen – am besten mit einem Palettenmesser. Die Glasur über Nacht trocknen lassen.
Das Backrohr auf 90°C vorheizen.
Die Baisers in den entsprechenden Farben zubereiten. Für die beiden oberen Farben jeweils 2 Eiweiße in eine Schüssel geben und schlagen, bis sich weiche Spitzen zeigen. Nach und nach 100 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Schnee schön fest ist. Nun 1 Tropfen Lebensmittelfarbe zugeben, damit das Baiser eine hübsche Pastellfarbe annimmt. Für die untere Farbe 3 Eiweiße mit 150 g Zucker verarbeiten.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Spitze vom Spritzbeutel abschneiden und die Lochtülle einsetzen. Mit einem Pinsel drei Streifen Lebensmittelfarbe von unten nach oben auf die Innenseite des Spritzbeutels ziehen, die Baisermasse einfüllen. Baisers von 3 cm Durchmesser im Abstand von 2 cm auf das Backblech spritzen.
Die Baisers etwa 2 Stunden im Backrohr trocknen lassen, dann den Ofen ausschalten und die Baisers darin abkühlen lassen. Auf diese Weise alle drei Baiserfarben backen. Von der unteren Farbe werden rund 70 Baisers benötigt, von den beiden oberen je ca. 45.
Die Cocktailspieße in der Mitte durchschneiden, mit dem abgeschnittenen Ende in den Kegel stecken und die Baisers auf das spitze Ende spießen.  Den Turm am besten nicht mehr bewegen!

Aus dem Buch „Torten!“, Gerstenberg Verlag, 26 €

Tipp: Styroporkegel bekommt man in Bastlergeschäften und Baumärkten.

[email protected]

freizeit.at-button

(KURIER freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?