Genuss
05.04.2017

Eissalon Castelletto verpasst sich edleren Look

Ado Castelletto hat seinem Eissalon in der Innenstadt einen neuen Look verpasst.

Der Konkurrenzkampf unter den Eissalons in den Innenstadt-Bezirken wird härter: Erst vergangenes Jahr hatte die Wirtschaftskammer bekannt gegeben, dass jeder zweite Eissalon innerhalb des Gürtels liegt. Mit der Rotenturmstraße oder der Mariahilfer Straße seien richtige "Eismeilen" entstanden: Platzhirsche wie der Eissalon am Schwedenplatz oder Zanoni spürten die Neuzugänge im Verkauf nicht – wohl auch wegen steigender Touristenströme und einer wachsenden Stadt. Die Neuen müssen sich dafür immer wieder neu erfinden, so auch das Castelletto am Schwedenplatz.

Das familiengeführte Lokal entschied sich für eine komplette Neugestaltung und sieht jetzt tatsächlich kaum noch wie ein Eissalon aus: Das Team von Derenko schaffte die komplette Neugestaltung binnen zwei Wochen.
Besitzer Ado Castelletto wollte, dass das Design italienisches Flair und Dolce Vita verströmt. Die eigens konstruierten Wandelemente aus hellem Holz werden durch Kristall-Ringleuchten, einen dunklen Fischgrät-Boden sowie eine Marmortheke ergänzt.
Ob nun wirklich italienisches Lebensgfühl oder nicht, der Eissalon hebt sich jetzt definitiv von den anderen ab.