Genuss
16.01.2018

Edel-Restaurant Kitch in Turbulenzen

Lauft dem Alpenländischen Kreditorenverband lauft über die Kitch-Gastronomie ein Insolvenzverfahren. Juan Amador hat die Zusammenarbeit bereits mit Jahresende eingestellt, wie der Falstaff berichtet.

Das Konzept klang vielversprechend – Sternekoch Juan Amador setzte gemeinsam mit der Kitch-Gastronomie auf ein gemütliches Grill-Konzept in der Innenstadt. Nach nicht einmal einem Jahr gab der Alpenländische Kreditorenverband jetzt bekannt, dass die "Die Eight Gastronomie GmbH", Betreibergesellschaft der Kitch-Betriebe, ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.

Wie das Kulinarik-Magazin Falstaff berichtet, bestätigt die Kitch-Geschäftsführung die wirtschaftliche Schieflage, bastelt aber bereits an einer Lösung. Ein neuer Koch soll am 1. März für die Weiterführung der Kitch-Pizzathek sowie dem Kitch Bar & Grill sorgen. Sternekoch Juan Amador hat die Zusammenarbeit bereits mit Jahresende aufgekündigt – der Zusatz "By Juan Amador" ist ebenso verschwunden. Die Zusammenarbeit soll auf menschlicher Basis gut funktioniert haben, aber nicht die gewünschten Effekte gebracht haben. Amador selbst verweist im Interview mit dem Falstaff auf nicht eingehaltene Vereinbarungen von Seiten der Eigentümer.

Wie es jetzt weitergeht? Der Sanierungsplan für die Pizzathek und das Grill-Restaurant steht, die Pizzeria laufe sehr gut, das Geschäft im Grill-Restaurant hätte zu spät im Jahr 2017 angezogen. Juan Amador wiederum konzentriert sich auf die Eröffnung seines Fünf-Sterne-Hotels mit angeschlossenem Restaurant in Lissabon.