Coolste Bar der Stadt eröffnet auf der Copa Cagrana

Cocktails …
Foto: KURIER/Gerhard Deutsch   

Patrick Burger, ehemaliger Barkeeper der Bar Italia, eröffnet auf der Copa Cagrana eine schicke Bar mit Reminiszenz an die Sechziger.

"Make Copa Beach great again" – Patrick Burger hat sich viel vorgenommen. Der ehemalige Bar Italia-Barchef ergatterte einen der heiß begehrten Container auf der Donauinsel: Am 1. Mai eröffnet der 40-Jährige mit Cocobello die einzige Bar der Stadt mit Sandstrand. Der Catering-Cocktail-Spezialist (Bartender's Ball) hatte sich ursprünglich gar nicht beworben, sondern die Stadt Wien ist aufgrund einer Empfehlung eines Gastronomen an ihn herangetreten.

"Wir werden die einzige Cocktailbar der Stadt mit einem eigenen Strand sein, vor unseren Liegestühlen befindet sich sogar eine Schwimminsel", freut sich der Unternehmer. Vorgabe der Stadt für die 40 Sitzplätze: Sieben Tage die Woche Aufsperrpflicht. Hilfe holt sich Burger von vier Finalisten des Ab18!- Jungbarkeeper-Wettbewerbs, außerdem gibt es mit Barkeeper Chris Boht Verstärkung.

alkoholfreie Cocktails… Foto: KURIER/Gerhard Deutsch An der Getränkekarte wird bis zur letzten Minute gefeilt: "Wir werden High End-Cocktails mit Reminiszenz an die 60er auf der Karte stehen haben: schöne Coladas und Margaritas. Und sie werden mit acht Euro pro Cocktails günstig sein." Wie er bei diesem Preis Qualität bieten will? "Ich strecke mich nach der Decke, aber ich wollte keine hohen Preise haben. Jeder soll sich einen Cocktail leisten können."

Damit sich das Unterfangen rechnet, schließlich zahlt er der Stadt Wien Miete für den Container, hofft er auf 15 sonnige Tage im Monat. "Dann werden wir sehen, ob so Bobo-Leute wie wir auf der Donauinsel eine Chance haben."

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?