Burgenländisches Weingut trumpft mit Süßwein auf

Bildnummer 86362283 <br />
Weinglas, Weinprobe, Wein, N…
Foto: /Kold Alex/IStockphoto.com Weine von Christoph und Peter Münzenrieder haben die "Champions League" erreicht.

Das Seewinkler Weingut PMC Münzenrieder holte sich in der Oscar-Nacht des Weines mehrere Auszeichnungen für seine Weine.

Sweet Winemaker of the Year, drei Gold- und zwei Silbermedaillen – Christoph und Peter Münzenrieder vom gleichnamigen Weingut räumten bei der Oscar-Nacht des Weines in London Anfang des Sommers ab. Bei der 34. International Wine Challenge reihten sich die Brüder aus Apetlon mit dem Titel "Sweet Winemaker of the Year 2017" unter die besten Winzer der Welt.

"Damit", jubelten die beiden Preisträger, "haben wir die Champions League der Weinproduzenten erobert." Das 25 ha große Weingut PMC Münzenrieder liegt in Apetlon, im Herzen des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel, einer Region deren Mikroklima sich für Rot- und Süßweine besonders gut eignet.

Bei der von der William Reed Business Media ausgerichteten Veranstaltung wurden die weltbesten Weinproduzenten in verschiedensten Kategorien gekürt, die österreichischen Süßwein-Hersteller konnten zudem weitere Preise einheimsen: Sie gewannen drei Spezial-Preise (Sweet Grüner Veltliner Trophy, Austrian Sweet Wine Trophy und Sweet Welschriesling Trophy) sowie Gold für Grüner Veltliner TBA (2015), Welschriesling TBA (2015) und Auratum TBA (2015) und Silber für die Chardonny TBA (2015), der Muskat Ottonel TBA (2015) und der Scheurebe TBA (2015).

Jeder der eingereichten Weine wurde bei drei Blindverkostungen von mindestens zehn Juroren bewertet.

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?