Genuss
30.11.2017

Augarten und Kracher bringen edlen Weinbecher heraus

Die österreichische Porzellan-Manufaktur und der burgenländische Süßwein-Produzent Kracher haben gemeinsam einen Süßweinbecher entworfen.

Schwarz und Gold – das Weingut Kracher geht einen ganz eigenen Weg, um seinen Süßwein zu präsentieren. Statt auf Glas zu setzen, kooperierte der burgenländische Winzer Gerhard Kracher mit der Wiener Porzellan-Manufaktur Augarten und entwarf einen Süßweinbecher.

Außen präsentiert sich dieser schlicht und elegant in Schwarz, für die Innenhülle haben sich die Experten von Augarten für eine Schicht aus 24-karätigem Gold entschieden. Die Metallbeschichtung hilft dabei, den Wein in der idealen Trinktemperatur zu halten.

Laut Augarten soll der Süßweinbecher nach vielen Versuchen und Entwürfen, um alle Anforderungen zu erfüllen, entstanden sein. Kosten: 118 Euro.

Außerdem designte das Unternehmen einenMelange-Becher– das Designer-Duo LUCY.D kombinierte das Glas Wasser mit einem Porzellan-Becher als skulpturales Objekt. Der Alphabecher aus Musselinglas, ein Klassiker derGlaswaren-Manufaktur Lobmeyr, wird mit einer schlichten Becherform und einem kleinen Teller aus Porzellan kombiniert. Das dreiteilige Set gibt es in blau, grün oder rosa. Kosten: 98 Euro.