© H&M

freizeit
04/03/2014

Trends 2.0: Osterzeit

Schönes & Stylisches, Edles & Exklusives, Nützliches & Nachhaltiges, Durchgeknalltes & Dekoratives in Ostereierleuchtfarben.

von Isabella Klausnitzer

NACHHALTIG SCHÖN Bewusstsein als Fashionstatement: Mode aus nachhaltigen Materialien liegt auch diesen Frühling wieder stark im Trend. Selbst ein Großkonzern wie H&M setzt längst auf „grüne“ Materialien wie Bio-Baumwolle, Bio-Leinen und Tencel. Neu in der aktuellen „Conscious Collection“: das „CleverCare“-Label in jedem Kleidungsstück, das zeigt, wie man seine Kleidung auf nachhaltigere Weise behandelt und pflegt.

Amber Valetta ist das Gesicht der „Conscious Collection“-Kampagne. Das Supermodel engagiert sich seit Jahren für nachhaltige Mode.

Ab 10.4. in allen H&M-Filialen und online auf www.hm.com

Knalleffekt

Fürs Oster-Frühstück

Farbtupfer auf dem Ostertisch: die „Happy O“-Gläser von Riedel. Ideal für O-Saft & anderes Flüssiges. 42 € (Set zu 4 Stück). www.shopriedel.com/zone1

Zuckerl-Dose

Zergehen zwar nicht auf der Zunge, halten dafür aber auch länger als unser Lieblingsbaisergebäck: die zuckerlbunten „Macarons“-Döschen aus der Porzellanmanufaktur Augarten. Himbeere, Zitrone oder Pistazie? Am liebsten alle drei! Je 98 €. www.augarten.at

Leuchteier Dekokerzen von Tchibo 4,95 € (6er-Set). www.tchibo.at

Augenblick mal!

Knalliges Augen-Make-up ist uns diesen Beautyfrühling besonders stark aufgefallen. Unser Favorit: Electric Blue übers ganze Lid (für Mutige) oder als Eyeliner (für Zaghafte).

Blau machen Trendvorbild von Marc by Marc Jacobs. Lidschatten in „Moreen Blue“ von & Stories 9 €. www.stories.com (liefert jetzt endlich auch nach Österreich)

Chic Radeln

Damit übersieht Sie beim Osterradlausflug definitiv keiner: Die coolen „Chic Cycle“-Citybikes (ziemlicher Zungenbrecher übrigens, versuchen Sie das mal schnell zu sagen) gibt's in schier unendlichen Farbvarianten, zum Individuell-Zusammenstellen – hier das Modell „Chic Orange“ in Leuchtorange und Knallrot. Leicht zu warten, allwettertauglich, einzigartig. Chic Cycle Store, Wien 1, Neutorgasse 13. www.chiccycle.com

YVES SAINT LAURENT IM KINO

DIE STORY
Erst 21 ist Yves Saint Laurent, als er nach Christian Diors Tod 1957 völlig überraschend an die Spitze des weltberühmten französischen Couturehauses berufen wird. Erst 25, als er mit Lebens- und Businesspartner Pierre Bergé das Label „Yves Saint Laurent“ gründet. Obwohl hoch talentiert, enorm kreativ und visionär, wird YSL immer wieder von Selbstzweifeln und manisch-depressiven Verstimmungen gequält. Als er Mitte der 1960er-Jahre seine Musen Loulou de la Falaise und Betty Catroux kennenlernt, stürzt er sich in einen wilden und zunehmend selbstzerstörerischen Strudel aus Arbeit, Partys, Alkohol und Drogen. Eine Affäre mit Karl Lagerfelds Liebhaber Jacques de Bascher bringt Yves schließlich an den Rand des Nervenzusammenbruchs.

DIE MODE

DIE MODE
Spielt neben der Liebesgeschichte zwischen YSL und Pierre Bergé die zweite Hauptrolle. Regisseur Jalil Lespert durfte Yves' Originalentwürfe im Film verwenden: Pierre Bergés Saint-Laurent-Stiftung stellte u.a. die legendären „Mondrian“-Kleider, den „Le Smoking“ und die „Ballets Russes“-Kollektion zur Verfügung. Unter höchsten Sicherheitsauflagen, jedes Outfit hatte einen Bodyguard und durfte um keinen Millimeter geändert werden, die Models durften sich in den Kleidern nicht hinsetzen.

DIE SCHAUSPIELER

Mit Hornbrille und schüchtern-linkischem Auftreten gibt der bei uns nahezu unbekannte französische Shootingstar Pierre Niney einen fantastischen YSL-Doppelgänger, an seiner Seite brilliert Guillaume Gallienne als stoischer Pierre Bergé. Unterhaltsamer Kurzauftritt: Klaus Kinskis Sohn Nikolai als YSLs beruflicher wie privater Gegenspieler Karl Lagerfeld.

YSL MACHT SCHÖN

YSL MACHT SCHÖN
Am Mittwoch, 23.4., gibt es bei Douglas House of Beauty (Wien 1, Kärntner Straße 17) ein „Show-Schminken“ mit den neuesten YSL-Produkten, Gläschen Champagner inklusive. Am Freitag, 25.4., wird Fred Letailleur, der europäische Make-up-Artist von YSL-Beauté, von 10–13 Uhr bei Liska am Graben die aktuellen Make-up-Trends präsentieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.