Salz & Pfeffer: Brust und Keule

Restaurant Brust & Keule, Wien 19 © Bild: Restaurant Brust & Keule

In Döbling gibt es jetzt böhmische Küche.

Seltsam eigentlich, dass gerade die böhmische Küche, gewissermaßen Urahn der geliebten Wiener Küche, so selten angeboten wird. Gerade eine Handvoll Lokale in Wien halten die Tradition von Kartoffelpuffer, faschiertem Braten, Liwanzen und Buchteln aufrecht. Was immer der Grund dafür sein mag, dass die Menschen massenhaft zu Hamburger und Pulled Pork greifen, aber keine Ahnung mehr von Prager Schinken und Svíčková haben, am Geschmack kann’s ja wohl nicht liegen. Auch Alexander Slezak, der vor zwei Monaten das altgediente griechische Restaurant mit dem traumhaften Gastgarten in der Würthgasse übernahm und Spezialitäten aus der slowakischen Heimat seiner Frau auf die Karte setzen wollte, wurde davon abgeraten, auf böhmische und mährische Küche zu setzen. Er machte es aber trotzdem. Mit dem Effekt, dass etwa die Hälfte der bestellten Speisen aus dem kleinen diesbezüglichen Sortiment stammt (gut, der Rest der Karte ist ein bisschen banal). Zu Recht, denn die slowakische Bohnenkrautsuppe, erfrischend Sauerkraut-säuerlich und mit ein paar Stückchen Debreziner gut gewürzt, schmeckte herrlich (4,80 €), Svíčková, der legendäre Rindslendenbraten mit Wurzelgemüse-Sauce, Sauerrahm und den unvergleichlichen böhmischen Knödeln – eine Art schneeweiß-flaumiger Serviettenknödel – gelang herrlich (13,90 €). Die böhmische Palatschinke mit Powidl und Sauerrahm war dann schon ziemlich Hardcore (5,60 €), es gibt aber auch leichter Verträgliches wie Powidltascherln oder Mohnnudeln aus hausgemachtem Erdäpfelteig. Vielleicht sollte man das böhmische Angebot noch etwas forcieren, denn Schnitzel und gebratene Garnelen haben eh alle anderen auch.Brust und Keule, Wien 19, Würthg. 12, Tel: 01/367 12 36, Mo-So 11-22,www.brustkeule.at

Max.
Küche 25 35
Keller 5 10
Service 12 15
Atmosphäre 12 15
Preis/Wert 16 20
Familie 4 5
74 100

florian.holzer@kurier.at

( freizeit.at ) Erstellt am 03.09.2016