Syklinevon Singapur.

© EPA/HOW HWEE YOUNG

freizeit Reise
11/11/2020

Hongkong und Singapur starten Corona-"Reiseblase"

Um den Tourismus wieder in Schwung zu bringen, gibt es bald keine Quarantänepflicht für Reisende zwischen beiden Orten.

Hongkong und Singapur wollen mit einer "Reiseblase" ihren Tourismus wieder in Schwung bringen. Wie beide Seiten am Mittwoch mitteilten, sieht die Vereinbarung vor, dass Reisende vom 22. November an zwischen beiden Orten hin und her fliegen können, ohne wie bisher für 14 Tage in Quarantäne zu müssen. Gemäß dem Plan sollen Touristen aus beiden Städten aber für jeden Weg jeweils einen negativen Corona-Test vorweisen. Zunächst soll es einen Flug pro Tag in jede Richtung geben.

Grenzen seit dem Frühjahr dicht, Virus unter Kontrolle

Sowohl Singapur als auch Hongkong hatten ihre Grenzen seit dem ersten Corona-Ausbruch im Frühjahr weitestgehend dichtgemacht. Das konsequente Vorgehen half dabei, das Virus unter Kontrolle zu bringen. Die täglichen Infektionen mit dem Coronavirus in Hongkong sind nach einer zweiten Welle seit August größtenteils in den einstelligen Bereich zurückgegangen, in Singapur sind die täglichen Fälle auf unter zehn gesunken. Die scharfen Vorsichtsmaßnahmen haben jedoch dazu geführt, dass der Reise- und Tourismus-Branche sowohl in dem südostasiatischen Stadtstaat als auch in der chinesischen Sonderverwaltungsregion ein schwerer Schlag versetzt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.