freizeit
06/10/2014

von Michael Horowitz

Jede Blume hat ihr wunderbares Geheimnis. Aber eine ist einzigartig, sinnlich, rätselhaft. Die Orchidee. Vor 20 Millionen Jahren wurde eine Biene von einem Tropfen Harz umschlossen – und hat eine Ewigkeit überdauert: Auf ihrem Rücken kleben noch immer die Pollen einer Orchidee. Sie ist auch die Königin der Verführung. Orchideen geben sich als paarungsbereite Insektenweibchen aus und locken Bienen und Käfer zur Bestäubung an. So werden die Pollen der Blume verteilt und ihr Fortbestand gesichert. Auch auf die Menschen üben Orchideen schon immer einen besonderen Reiz aus. Vor 100 Jahren galten Orchideenjäger als die größten Abenteurer ihrer Zeit. Fetischistische Sammler zahlten unfassbar hohe Beträge für besonders schöne Exemplare – der Armenier Henry Azadehel für eine geschmuggelte Geisterorchidee 19.000 $. In Manhattan hatte ein Banker zwei Gewächshäuser auf dem Dach. Auf Urlaub konnte er nur abwechselnd mit seiner Frau gehen. Weil er niemandem sonst seine geliebten Orchideen anvertrauen wollte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.