© Martin Gnedt

freizeit
09/16/2013

Freizeitrose für Karl Regensburger und Ismael Ivo

Für die kulturelle Leistung der Woche

von Peter Jarolin

Der Festspielsommer 2013 ist zu Ende, und in ganz Österreich gab es viele großartige kulturelle Erlebnisse zu bestaunen. Ein Festival aber feierte heuer ein rundes Jubiläum: ImPulsTanz wurde 30 Jahre jung und brachte erneut viel Bewegung in die sonst im Sommer kulturell im Dornröschenschlaf liegende Stadt Wien. Aufregende, spannende Performances quer durch alle Stilrichtungen des zeitgenössischen Tanzes, dazu Workshops und eine Menge anderer Veranstaltungen – ImPulsTanz setzt seit Jahren Trends und zieht internationales Publikum an. Das ist das Verdienst der beiden ImPulsTanz-Verantwortlichen Karl Regensburger und Ismael Ivo, die mit ihrem Team alljährlich die besten Choreografen nach Wien bringen, die dabei stets für einen weltoffenen, alle Genregrenzen mühelos überwindenden Kulturbegriff stehen. Ohne ImPulsTanz wäre Wien, wäre ganz Österreich um einiges ärmer. Schön also, dass es dieses so fantastische Festival gibt.

DIE FREIZEIT VERLEIHT FÜR DAS AUSSERGEWÖHNLICHSTE KULTURELLE ERLEBNIS JEDE WOCHE EINEN ROSENSTRAUSS VON IHREN ÖSTERREICHISCHEN FLORISTEN UND WIENER GÄRTNERN.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.