© CHRISTIAN MüLLER - FOTOLIA

freizeitcheck
10/22/2013

Parkgaragen im Test

Nicht immer kann man sich aussuchen, wo man parkt. Aber zwischen der Garage des Glücks und der des Grauens liegen Welten. In Wien sind manche Plätze überbezahlt, finster und gefährlich – andere punkten mit persönlichem Service und romantischem Altstadt-Flair.

von Florentina Welley

***** Garage des Glücks: breite Einfahrt, viel Platz, perfekte Sicht, helle Beleuchtung, nettes Service, sowie Damen- und Behindertenparkplätze und gute Überwachung

**** etwas weniger Service

*** weniger Platz, kein Service

** eng und kaum Licht, beklemmend

* Garage der Angst – gefährlich, eng, alt

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare