© www.roughcutblog.com

freizeit
10/28/2014

Foodblog der Woche: roughcutblog.com

Puristisch und raffiniert: roughcutblog.com ist der Foodblog der Woche!

von Heidi Strobl

Alexandra Palla ist eine der kulinarisch besonders Umtriebigen im Lande. Hier motiviert sie Eltern und Lehrer zu gesundem Essen in der Schule, dort moderiert sie eine Kochbuchpräsentation, da organisiert sie einen Wettbewerb oder steht für eine Charity-Veranstaltung selbst am Herd. Man könnte sie als kulinarische Lobbyistin bezeichnen. Seit 2011 lässt sie ihre wachsende Fangemeinde via world wide web an ihren Erlebnissen teilhaben. Roughcut – grob geschnitten – ist dabei ihre Philosophie: das Gegenteil von klein gemacht und kleinkariert.

Über Alexandra Palla

Kommunikationsprofi Alexandra Palla kocht schon ihr ganzes Leben gerne. Seit fast vier Jahren sammelt sie Familienrezepte und selbst gekochte Speisen - die mit meist mit launigen Geschichten aus ihrem Leben verbunden sind - auf ihrem Food Blog RoughCutBlog. Die Rezeptesammlung war ursprünglich für die eigenen zwei Töchter angelegt, dann fand es der Freundeskreis ganz praktisch, heute ist es ein großer Kreis an Lesern weit über Österreichs Grenzen hinaus.

RoughCut, lässt sich mit grob geschnitten übersetzten, RoughCutCooking ist einfach, unangeberisch, simpel mit vielen frischen Zutaten. Vor einiger Zeit hat sie mit dem Designduo Dottings sogar ein eigenes Holzschneidbrett, das RoughCutBoard, auf den Markt gebracht, das es bereits ins Museum Angewandte Kunst in Wien und in Design- und Konzeptstores in ganz Europa gebracht hat. Als ehrenamtliche Aktivistin der von Jamie Oliver ins Leben gerufene Food Revolution freut sie sich, andere mit ihrer Freude am Selberkochen anzustecken, Wissen weiterzugeben, woher das Essen kommt und natürlich gewachsenen Lebensmittel zu respektieren. Genau darum ging es auch bei der Slow Food Messe Terra Madre in Turin, dort hat sie Jamie Oliver auch persönlich getroffen.

Beruflich hat sie sich ihrer Leidenschaft über die Jahre immer mehr angenähert und betreut heute als Agentur Kunden aus der Food-Szene, hat die größte deutschsprachige Blogger-Veranstatltung den AMA Food Blog AWARD ins Leben gerufen und schreibt gerade an ihrem ersten Kochbuch. Wer Alexandra´s Blog besuchen will, geht auf www.roughcutblog.com.

Rezept

Zutaten:

6 kleine Lammstelzen mit Knochen

5 Karotten, geschält in grobe Stücke geteilt

1/2 Sellerieknolle, geschält, gestückelt

500 g Schalotten, geschält, geviertelt

330 g Champignons, geputzt halbiert

1Liter Rotwein

3 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, frischer Thymian

In einem großen, backofenfesten Topf oder Bräter (keine Plastikgriffe oder Knöpfe) 6 Lammstelzen (das sind im Gegensatz zum oberen größeren Schlögel- auch Keule genannt, die unteren kleinen Stelzen, pro Person eine Stelze) in Butter runderhum angebraten, herausnehmen, reichlich geputzte und grob geschnittene Karotten und Zellerstücke, geschälte und halbierte Schalotten, halbe Champignons anbraten, Lammstelzen wieder dazu, mit 1 Liter Rotwein aufgiessen, 3 EL Tomatenmark dazu, salzen, pfeffern und 3-4 Stunden zugedeckt im Backrohr auf 160 Grad schmoren, that´s it. Dazu passt Polenta oder Weißbrot.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.