© Paul Zsolnay/Leonhard Hilzensauer

freizeit
09/16/2013

das buch MEINES LEBENS: Ari Rath

Ari Rath über „Nachdenken über das 20. Jahrhundert“ von Tony Judt mit Timothy Snyder

von Sabine Edelbacher

Nach bald neun Jahrzehnten meines Lebens, deren Mittelpunkt das dramatischste Jahrhundert der neuen Zeitgeschichte war, kann ich zweifellos diesen einzigartigen Dialog von Tony Judt mit Timothy Snyder als das Buch meines Lebens bezeichnen. Schon als ich dieses wunderbare, umfassende Buch in seiner englischen Originalfassung lesen konnte, war mir klar, dass von den Hunderten Büchern, die mein langes Leben begleitet haben, diesem Werk der erste Platz gebührt. Es ist auch ein würdiges Gedenk-Symbol zum dritten Todestag von Tony Judt, der von einer bescheidenen jüdischen ost-europäischen Familie in London stammend, zum Philosophen und Historiker von Weltrang aufgestiegen ist. In seinem Geburtsjahr, 1948, ist auch der Staat Israel entstanden, in dem er eine prägende Zeit verbracht hat.

* Das aktuelle Buch des israelischen Journalisten und Publizisten: „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“, Zsolnay Verlag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.