© Fotolia

freizeit
12/23/2014

Bewusst einkaufen

"3 zum Preis von 2" ist allgegenwärtig. Immer mehr Konsumenten verweigern sich allerdings der Verführung durch Überangebot und Werbung. Gegenmodelle entwickeln sich, Brücken zwischen Überfluss- und Bedarfsgesellschaft entstehen.

von Heidi Strobl

Food Coops

Einkaufsgemeinschaften, die in Eigenorganisation bei regionalen Biobauern Lebensmittel beziehen und an die Vereinsmitglieder weitergeben.

foodcoops.at

Solidarische Landwirtschaft

Konsumenten werden Teilhaber einer Landwirtschaft, produziert wird nur genau das, was die Mitglieder brauchen.

www.ochsehnherz.at

Wastecooking Foodsharing, Foodsaver:

Immer mehr Menschen retten das, was andere verschwenden – aus sozialer Not oder Überzeugung.

www.wastecooking.com

Bio-Greißler

Kleine Geschäfte mit bewusst beschränktem Angebot präsentieren selbstbewusst die neue Bescheidenheit.

www.rohgenuss.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.