Fitmacher 16.03.2016

Motivierend: Mein Training mit Personal Trainer

Autorin Ida Metzger mit ihrem Personal-Trainer © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch

Was bringen Privatstunden mit einem Trainer? Eine KURIER-Redakteurin machte den Test.

"Noch zehn Sekunden. Komm, weitermachen. Nicht langsamer werden. Jetzt sind es nur mehr fünf Sekunden – vier, drei, zwei, eins", motiviert Fitnesstrainer Kami Teymournia.

Mein Puls ist am Anschlag. Kurz durchatmen. 15 Sekunden Pause. Dann heißt es nochmals 45 Sekunden reinbeißen und mit 18 Kilo bepackt Frontkniebeugen absolvieren. Drei Runden Crosstraining mit zwölf Stationen stehen pro Trainingseinheit am Programm. "Vollgas" heißt das Motto. Aufgeben? Ausgeschlossen. Was nach harter Schinderei klingt, macht unglaublichen Spaß. Mehr noch: Man wird sogar süchtig. Nicht selten wird ein neues Paar Schuhe zugunsten von Personal-Fitness-Stunden geopfert. Warum? Der Erfolg ist de facto nach jeder Stunde spürbar. Der Körper wirkt straffer und definierter. Jahrelang war ich der personifizierte Jo-Jo-Effekt. Seit ich regelmäßig trainiere, halte ich mein Gewicht. Wie heißt es so schön? "Strong is the new skinny." Dazu finden Sie übrigens weitere Tipps hier.

Ansätze von Six-Packs?

Ida Metzger mit ihrem Personal-Trainer im Studio "…
Ida Metzger mit ihrem Personal-Trainer im Studio "Combat Sports Vienna" in Wien am 02.03.2016. © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch
Obwohl kein Gewichtsverlust auf der Waage erkennbar war, habe ich meine Taille doch um einige Zentimeter verringert. So viel zum optischen Erfolg. Als ich vor 14 Monaten mit dem Personal Training startete, war ich nach jeder Einheit fix und fertig. Ich schaffte gerade einmal fünf Wiederholungen der unteren (die sind besonders anstrengend) Bauchmuskel-Übung. Ähnlich ging es mir beim Trizeps. Planks hielt ich maximal 30 Sekunden durch. Und heute?Schneller Erfolg Drei Sätze zu je 30 Bauchmuskel-Übungen schaffe ich ohne Probleme – und da ist nach oben hin noch Luft. Bei Planks sind eine Minute kein Problem. Innerhalb eines Jahres legte ich einen Kilo an Muskelmasse zu. Nicht selten höre ich von meinem Trainer Kami, der auch ausgebildeter Krav-Maga-Trainer ist, ermahnend: "Wenn du jetzt noch die Ernährung umstellen würdest, hättest du schon Ansätze eines Sixpacks." Vielleicht mein nächstes Ziel.

Von Boxen bis Planks: das Training wechselt

Ida Metzger mit ihrem Personal-Trainer im Studio "…
Ida Metzger mit ihrem Personal-Trainer im Studio "Combat Sports Vienna" in Wien am 02.03.2016. © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch
Im Ehepartner-Duell schaffe ich bereits mehr Trizeps-Übungen als mein Göttergatte. Zugegeben, billig ist diese Art von Work-out nicht – aber es wirkt. Die Vorteile: Eine Trainingseinheit, bei der ein Personal Trainer auf dich wartet, ist wie ein Termin, den man nicht so schnell absagt. Dagegen geht das Duell Extrem-Couching gegen Crosstrainer meistens zugunsten der Couch aus. Beginnt man ganz alleine mit dem Sport, so besteht die Gefahr, den Spaß an der Sache relativ rasch zu verlieren. Ein ausgebildeter Personal Trainer weiß jedoch, wie er die Trainingsplanung anlegen muss, um beim Sportler die gute Laune zu wecken. Jede Trainingseinheit schaut anders aus. Mal sind Boxelemente eingebaut, dann liegt der Fokus wieder auf der Beinmuskulatur. Ein weiteres Plus: Jede Bewegungsausführung wird überwacht, damit es nicht zu falschen Belastungen kommt.

Wo Personal-Fitness-Training angeboten wird

Combat Sports Vienna

Trainer Kami Teymournia ist ausgebildeter Panantukan-, Krav-Maga- und Knife-Fighting-Instructor. Er trainiert auch noch Boxen. Neben dem Personal Coaching bietet er auch Selbstverteidigung an. Wer einen 10er-Block um 600 Euro kauft, bekommt eine Bonus-Stunde.

www.csvienna.at

Mach mich fit

Der Linzer Personal-Fitness-Trainer Gerhard Altenburger bietet Training in seinem kleinen Studio an, aber kommt auch zu den Kunden nach Hause. Am Beginn steht eine ausführliche Körperanalyse durch einen Sportmediziner. Kosten pro Stunde: 50 bis 80 Euro.

www.machmichfit.at

Tristyle

Die Ex-Spitzenathletin Elisabeth Niedereder ist die Gründerin der Tristyle-Agentur. Sie verlangt für einen Zehnerblock Personal Coaching im Durchschnitt 600 Euro. Ist das Training aufwendiger, kann eine Einheit aber auch bis 95 Euro kosten.

www.tristyle.at

John Harris

Zehn Fitnessstudios in Wien, Oberösterreich und Graz hat die John Harris Gruppe. Mitgliedern (hierfür muss man allerdings eine Einschreibgeühr und monatlich einen Mitgliedsbeitrag zahlen) bietet John Harris auch Einzeltrainingsstunden um 70 Euro an.

www.johnharris.at

Manhattan

In Wiens größtem Fitnesstempel wird die Nachfrage nach Privatstunden auch immer größer. Je nach Aufwand belaufen sich die Kosten für eine Einheit zwischen 60 und 90 Euro. Dazukommt aber noch die monatliche Mitgliedsgebühr von rund 110 Euro.

www.manhattan.at

Fitinn

Selbst der Fitness-Diskonter Fitinn mit 28 Studios in ganz Österreich bietet Personal-Fitnesstrainer-Stunden an. Allerdings zu einem unschlagbaren Preis von 19,90 Euro. Auch für diesen Service benötigt man eine Mitgliedschaft. Die kostet ebenfalls 19,90 pro Monat.

www.fitinn.at

( kurier.at ) Erstellt am 16.03.2016