Einfache Sprache
18.05.2017

Wieso man schlechte Lehrer schwer loswerden kann

Sogar wenn Lehrer ihre Schüler quälen, hat das meistens keine Folgen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Jeder kennt Lehrer, die die ganze Klasse
quälen und den Schülern Angst machen.
Und trotzdem ist dagegen bis jetzt oft
nichts gemacht worden, um die Schüler zu schützen.

Es geht um eine Hochschul-Professorin, die für Aufregung sorgt,
weil sie einen schlechten Umgang mit Jugendlichen hat.
Eltern erzählen von Kindern, die weinend
nachhause kommen und seelische Schäden bekommen,
und das seit Jahren.

Die Tageszeitung KURIER hat bereits
im Jahr 2010 über den Fall berichtet.
Passiert ist seit damals nichts.
Jetzt unternehmen Eltern erneut einen Versuch,
um gegen die Lehrerin vorzugehen.
Sie haben einen Protest-Brief geschrieben.

Die Geschichte ist kein Einzelfall.
In einigen Schulen gibt es Lehrer, von denen alle wissen,
dass sie als Lehrer nicht geeignet sind.
Entweder, sind sie pädagogisch überfordert und können
den Lernstoff nicht unterrichten oder sie quälen die Kinder.

Aber warum ist es so schwierig, schlechte Lehrer
aus den Klassenzimmern zu bekommen?
Der KURIER hat dazu Direktoren, Inspektoren,
und Lehrer-Vertreter und Eltern-Vertreter befragt.

Eine Antwort, die niemand laut aussprechen will, ist:
Viele Direktoren gehen
lieber den leichtesten Weg.
Sie bieten eine Vereinbarung an:
Der Lehrer lässt sich versetzen
und erhält dafür ein gutes Dienst-Zeugnis.
Herbert Weiß ist Lehrer-Vertreter.
Ihm ist klar, dass diese Lehrer nicht gut
für den Eindruck vom Beruf sind.
Das Problem ist, dass Lehrer wenige
Möglichkeiten haben, eine andere Arbeit zu machen.

Der Gewerkschafter Herbert Weiß sagt, dass auch der Arbeitgeber nicht weiß, was er mit diesen Lehrern machen soll.
Das sieht Gernot Schreyer vom Bundes-Elternverband ähnlich.
Es gibt Vorschläge, dass man Problem-Lehrer einfach kündigt.
Das verbietet das Beamten-Dienstrecht.

Der Sprecher der Schul-Inspektoren Michael Sörös, sieht das anders.
Er sagt: „Wenn Direktoren, Schulaufsicht, Lehrer, Eltern und Schüler einstimmig finden, das ein Lehrer ungeeignet ist,
sollte es eine Möglichkeit geben, dass man sich von diesem trennen kann.

Bleibt die Frage: Was kann man tun,
um solche Lehrer aus den Klassen zu bekommen?
Eltern-Vertreter Schreyer meint, es wäre sinnvoll, ein System einzuführen, bei dem Rückmeldungen über Lehrer abgegeben werden können.
So können Lehrer unterstützt werden,
bevor die Lage außer Kontrolle geraten kann.

Lehrer-Vertreter Weiß sagt, dass er schon bei der Ausbildung von Lehrern beginnen würde.
Sie sollten sich in der Ausbildung schon früher in die Klasse stellen und probeweise unterrichten.
So sieht man schnell, ob jemand als Lehrer geeignet ist oder nicht.