Wien startet Internet-Seite für Online-Handel

Fotolia…
Foto: Kzenon - Fotolia Eine Frau mit Laptop die im Sitzen telefoniert und ein zweites Handy hält

Es kaufen immer Menschen Produkte auf Internet-Seiten wie zum Beispiel Amazon.
Deswegen gründen Firmen aus Wien jetzt eine ähnliche
Internet-Seite.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Menschen kaufen immer mehr Produkte über
Internet-Seiten wie zum Beispiel Amazon.
Allein in Wien werden 600 Millionen Euro
im Jahr für Interneteinkäufe ausgegeben.

Durch die Interneteinkäufe verlieren Firmen
und Verkäufer aus ganz Österreich viel Geld.
Das soll sich jetzt ändern.
Die Wirtschafts-Agentur und die Wirtschaftskammer Wien
haben vor, eine Internetseite zu gründen.

Diese Internetseite ist für
Unternehmen in Wien gedacht.
Sie soll helfen, dass Unternehmen
in Wien wieder mehr Geld verdienen.
Es gibt schon die Internet-Seite wwww.shoepping.at.
Diese wird von der österreichischen Post betrieben.

Zurzeit werden auf dieser Internet-Seite 1 Million Produkte
von 200 österreichischen Firmen angeboten.
Es wird gerade an einer Internet-Plattform
zur Erweiterung der Seite gearbeitet.
Diese wird 2018 ins Internet gestellt.

Bis Juni 2018 sollen es 2000 österreichische
Firmen sein, die auf der Seite
ihre Produkte zum Verkauf anbieten.

Die Wirtschafts-Agentur, die Wirtschaftskammer
und die Post sind überzeugt,
dass die Unternehmen zusammenarbeiten müssen.
Nur so bekommen sie genug Kunden.

Wien wird aber nicht das einzige Bundesland
mit so einer Internet-Seite sein.
Die Post spricht bereits mit anderen Gebieten in Österreich
über eine ähnliche Internet-Seite.

Es kaufen immer mehr Menschen
die unterschiedlichsten Produkte im Internet.
Auch kleineren Firmen in Österreich soll es möglich sein,
ihre Produkte übers Internet zu verkaufen.
Deswegen hat die SPÖ-Wirtschafts-Stadträtin,
Renate Brauner, 1000 Euro Fördergeld angekündigt.

Die ersten 150 Firmen, die sich bei der Wirtschafts-Agentur
wegen der Internet-Seite melden, bekommen 1000 Euro Fördergeld.
Ab 1. November 2017 kann man sich bei der Wirtschafts-Agentur
für das Fördergeld anmelden.

(ILR / mb) Erstellt am