Einfache Sprache
10.10.2017

Wie Österreich in der Weltraum-Forschung mitmacht

Österreich ist seit 30 Jahren ein Mitglied der europäischen Weltraum-Organisation. Mehrere Satelliten wurden mit der Technik aus Österreich ausgestattet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ein Satellit ist ein Geräte, das die Erde
umkreist, um Daten zu sammeln.

Die europäische Weltraum-Organisation
kurz „ ESA“ wurde 1975 gegründet.
Österreich arbeitet seit der Gründung fleißig mit.

1987 trat Österreich der „ ESA“ bei.
Seitdem wurden mehrere Satelitten mit der
Technik aus Österreich ausgesattet.
Österreichs Schwerpunkte in der "ESA" sind zum Beispiel
die Beobachtung der Erde, Forschung des Klimas
und die Übertragung von Nachrichten.
Österreich entwickelt auch Satelliten-Technik.

Auch die japanische Raumfahrt-Behörde möchte
2018 eine Sonde mit österreichischer Technik
ausstatten und ins Weltall schicken.
Eine Sonde ist ein Gerät, das zu anderen Planeten
geschickt wird, um Daten zu sammeln.