Einfache Sprache
28.08.2017

Wie Haare aussehen, wenn man sie 2 Wochen nicht wäscht

Bei einem neuen Trend werden die Haare nur mit natürlichen Mitteln gereinigt. Eine junge Frau probierte es 2 Wochen lang ganz ohne Haare waschen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit mehreren Jahren machen
immer mehr Frauen einen Trend mit.
Dabei wäscht man sich die Haare gar nicht,
oder nur mit natürlichen Mitteln.
Dieser Trend wird auch „No Poo“ genannt.

Die Bloggerin Lucie Fink wollte wissen, ob das
wirklich gesünder für die Kopfhaut ist.
Eine Bloggerin ist jemand, der im Internet
Erfahrungen und Erlebnisse veröffentlicht.
Der Internet-Name
der Bloggerin lautet Refinery29,
unter diesem ist ein Video dazu zu sehen.

Sie wählte eine extreme Variante
von dem Schönheits-Trend:
Sie hat beschlossen, sich 2 Wochen
nicht die Haare zu waschen.

Ab dem 3. Tag merkte sie
das 1. Mal einen Unterschied,
die Kopfhaut war fettig und hat
langsam zu jucken begonnen.

Am 5. Tag machte ihr Freund
bei ihr den Geruchs-Test:
Bei diesem fiel sie durch.
Die Haare haben nicht mehr gut gerochen
Am 6. Tag hat sie Sport gemacht
und sie bekam danach sehr viele Schuppen.

Um keine Pickel zu bekommen, hat sie
den Bezug von ihrem Kopfpolster
3 Mal in der Woche gewechselt.
Sie sagte, dass sich dort Schmutz und Öl
von ihrem Kopf abgelagert haben
und das zu unreiner Haut führen kann.

Das Ergebnis vom Selbst-Versuch von Lucie Fink:
Für jeden Menschen
läuft dieses Experiment anders ab,
weil jeder andere Haare hat.
Für diejenigen, die nicht so eine extreme Variante
versuchen wollen, hat sie einen Tipp.
Dieser lautet, dass sie
statt gar keinem Shampoo milderes
Shampoo ohne chemische Inhaltsstoffe
verwenden können.