epa02939545 Activists of Amnesty International and ProAsyl steer a boat with demonstration banners that reads; 'absorb rather than repel refugee' past the towers of the Ministry of the Interior in Berlin, Germany, 28 September 2011. Regarding the refugee problems with North Africa, they demand the letting in of refugees to Germany. EPA/SOEREN STACHE

© EPA/SOEREN STACHE

Einfache Sprache
05/20/2016

Weltweite Umfrage bringt überraschendes Ergebnis

Eine weltweite Umfrage von der Hilfs-Organisation „Amnesty International“ hat ein überraschendes Ergebnis geliefert. Es zeigt sich, dass sehr viele Menschen auf der Welt Flüchtlingen helfen wollen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Hilfs-Organisation „Amnesty International
hat eine weltweite Umfrage gemacht.
Dabei ging es um Flüchtlinge.
Dabei waren sie in 27 Ländern und befragten 27 000 Menschen.
Österreich und Ungarn waren nicht dabei.
Bei den Umfragen kam es zu einer Überraschung.
Laut „Amnesty International“ würden 4 von 5 Befragten
Flüchtlinge in ihr Land einreisen lassen.

Jeder 10. weltweit würde Flüchtlinge
bei sich zuhause aufnehmen, bestätigt die Umfrage.
In 20 von den 27 befragten Ländern, würden sehr viele
Menschen die Flüchtlinge einreisen lassen.
Es finden auch 3 von 4 Befragten, dass Flüchtlinge
ein Recht darauf haben, Schutz
und einen Schlafplatz zu bekommen.

In Deutschland werden Flüchtlinge gerne
von vielen in der Bevölkerung aufgenommen.
Auch China und Groß-Britannien würden Flüchtlinge aufnehmen.
Groß-Britannien besteht aus den Ländern England, Nordirland,
Schottland und Wales.

Die Länder Russland, Indonesien und Thailand würden auch
Flüchtlinge aufnehmen, aber nicht so viele
wie Deutschland oder China.
Die Hälfte aller Chinesen würde Flüchtlinge sogar
in ihrer eigenen Wohnung aufnehmen.
Die meisten Befragten finden, dass ihre Regierung mehr
für Flüchtlinge tun muss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.