Einfache Sprache
14.06.2017

Warum Forscher von Wien nach Nizza wandern

Innerhalb von 4 Monaten wollen Forscher von Wien nach Nizza wandern.

Link zum Original-KURIER-Artikel
Forscher machen gerade eine Wanderung von Wien nach Nizza.
Die Wanderung wurde schon im Jahr 1992 gemacht,
jetzt wird sie wiederholt.
Vor etwa einer Woche sind sie von Wien losgegangen
und wollen am 29. September in Nizza ankommen.
Nizza ist eine Stadt in Frankreich.

Warum machen sie die Wanderung?
Die Forscher wollen Daten über die Veränderung
von der Gesellschaft und der Landschaft seit 1992 sammeln.

Die Forscher Siegrist und Spiess waren im Jahr 1992
auch bei der Wanderung dabei.
Aber heute hat Siegrist in seinem Rucksack
elektronische Geräte für seinen Blog dabei.
Ein Blog ist wie ein Tagebuch im Internet,
wo man über Erlebnisse berichtet, damit andere darüber lesen können.
In seinem Blog schreibt er über die Wanderung
und über den Zustand der Alpen.

Die Forscher wollen wissen, welche Spuren die Menschen hinterlassen
haben und was der Klimawandel mit den Veränderungen zu tun hat.
Eine gute Entwicklung haben die Forscher schon festgestellt:
Ein Teil der Alpen ist heute unter Naturschutz.
Im Jahr 1992 gab es kaum geschützte Naturparks.
Es wird auch überlegt, wie der Mensch
in der Natur leben und überleben kann,
ohne der Natur zu schaden.

Die Forscher haben auch mit einem Bauern und einer Wirtin gesprochen.
Sie haben erzählt, dass immer mehr Menschen
vom Land weg ziehen und bei ihnen nichts mehr los ist.