Einfache Sprache
03.04.2017

U6 hält nicht in der Währinger Straße

Seit heute, 3. April ist die U6-Station Währinger Straße in Richtung Floridsdorf für 5 Monate geschlossen. Die Umbau-Arbeiten werden bis September dauern.

Link zum Original-Kurier-Artikel

Die U6 Station Währinger Straße in Wien
ist seit heute, 3. April in Richtung Floridsdorf gesperrt.
Der Umbau wird 5 Monate dauern.
Die Station Währinger Straße wurde bereits in die
andere Richtung nach Siebenhirten umgebaut.
Die Umbau-Arbeiten am Bahnsteig
in Richtung Siebenhirten sind aber bereits beendet.

Das Bahnhofs-Gebäude dort ist etwa 120 Jahre alt.
Der Bahnsteig wird abgenommen und neu errichtet,
mit nachgemachten Fliesen aus der Zeit von Otto Wagner.
Otto Wagner war ein österreichischer Architekt
und hat in den 1890er Jahren verschiedene
Bahnhöfe in Wien entworfen.
Unter anderem auch die U6-Station Währinger Straße.
Auch die Stiege von der Halle auf dem Bahnsteig
wird neu gebaut.

Wer in der Station Währinger Straße in Richtung Floridsdorf
aussteigen muss, sollte in der Station
Michelbeuern/AKH aussteigen.
Von dort muss man dann mit der
Straßenbahn-Linie 42 weiterfahren.
In den nächsten Jahren soll es auch Umbau-Arbeiten
an den Stationen Nußdorferstraße
und Gumpendorfer Straße geben.
Auch diese sind Stationen, die Otto Wagner entworfen hat.