Logo in rot, ein Löwe mit Stern und einem Halbmond mit Flügeln, darunter die Buchstaben A. N.T

© /Screenshot

Einfache Sprache
03/14/2017

Türkische Hacker sind Werbung für eine Internet-Firma

Eine türkische Internet-Firma benutzt die Angriffe auf Internet-Seiten in Österreich als Werbung.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit mehreren Monaten gibt es Hacker-Angriffe
auf Internet-Seiten in Österreich.
Die Angriffe kommen angeblich aus der Türkei
von einer sogenannten „Cyberarmee“.
Das ist eine Armee, die Angriffe auf das Internet unternimmt,
um bestimmte Ziele zu attackieren.

Jetzt wurde festgestellt, dass diese „Cyberarmee
Werbung für eine türkische Internet-Firma macht.
Die Hacker die sich „Löwensoldaten“ nennen,
haben unter anderem den Flughafen Wien und das Parlament angegriffen.
Hacker sind Menschen, die in Computer-Systeme eindringen.
Auch das Verteidigungs- und Außen-Ministerium
wurde von den Hackern angegriffen.

Außerdem haben die Hacker eine Handels-Hochschule
in Oberösterreich und die Feuerwehr
in einem Ort in der Steiermark angegriffen.
Die Hacker hinterlassen auf den Computern die sie angreifen,
eine elektronische Visitenkarte.
Auf dieser Visitenkarten findet man den Namen vom
Computer-Programm, dass bei dem Hacker-Angriff verwendet wurde.

Das ist ungewöhnlich, weil niemand absichtlich
seine Visitenkarte hinterlässt,
weil man so erwischt werden kann.
In diesem Fall ist das offenbar die volle Absicht
von dem Computer-Benutzer.
Wenn man die Visitenkarte aufruft,
findet man den Namen Osman „Ozzy“ A.

Das ist ein Internet-Unternehmer aus der Türkei.
Er hat sich ein Haus in Bowling Green
im amerikanischen Bundes-Staat Kentucky gekauft.
Der Sitz von seiner Internet-Firma
befindet sich in einem schlecht erhaltenen
Beton-Gebäude im Bahnhof-Viertel in der Türkei.
Eigentlich bietet Osman A. Webhosting an, was erlaubt ist.
Das heißt, er bietet Speicherplatz für Internetseiten an.
Man kann sich von ihm auch Internetseiten einrichten lassen.

Nebenbei hat er 600 Computer in 150 Ländern angegriffen,
ohne dass die Computer-Besitzer es bemerkt haben.
So hat er diese Computer mit Hilfe der Hacker
unter seine Kontrolle gebracht.

Die mit einem Programm angesteckten Computer schicken dabei
eine Menge sinnloser Emails auf den
angegriffenen Zentral-Computer und legen ihn lahm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.