Höhlentaucher tauchen immer weiter in die Höhle hinein.

© REUTERS/HANDOUT

Einfache Sprache
01/22/2018

Taucher haben die längste Unterwasser-Höhle der Welt entdeckt

In Mexiko wurden Verbindungsgänge zwischen 2 schon bekannten Unterwasser-Höhlen entdeckt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Höhlentaucher haben in Mexiko
eine fast 350 Kilometer lange
Unterwasser-Höhle entdeckt.
Die Unterwasser-Höhle besteht aus 2 einzelnen Höhlen,
die eine Verbindung miteinander haben.
Die einzelnen Höhlen waren schon bekannt.
Man hat aber nicht gewusst, dass die Höhlen
miteinander verbunden sind.

Die Höhlentaucher haben 10 Monate
die einzelnen Höhlen untersucht.
Der Wissenschaftler Robert Schmittner
leitet die Untersuchungen.
Er glaubte seit vielen Jahren,
dass es eine Verbindung zwischen
den beiden Höhlen gibt.

Jetzt ist es wichtig, dass die Unterwasser-Höhle
so bleibt wie sie ist und dass Höhlentaucher weitere
Verbindungen zu anderen Höhlen entdecken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.