Im Labor der Berkeley-University arbeiten Wissenschaftler an der Zukunft der Gentechnik.

© ZDF und Martin Ehleben

Einfache Sprache
06/16/2016

Streit um neue Gentechnik in Europa

Es gibt eine neue Art von Gentechnik. Es wird überlegt, ob sie in der EU erlaubt werden soll.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit 15 Jahren ist der Anbau von Gentechnik-Samen
in Österreich verboten.
Bei Gentechnik werden Samen mit Hilfe von Technik verändert.
Die Pflanzen werden dadurch stärker und bringen mehr Erträge.
Das ist der Grund, weshalb die Bauern in den USA mit gentechnisch
veränderten Samen arbeiten.

Nun gibt es eine neue Art von Gentechnik.
Sie heißt „Genome Editing“.
Auf Deutsch heißt das Gen-Bearbeitung.

Das Ergebnis der Methode kann nicht von
einer natürlichen Veränderung der Pflanze
unterschieden werden.
Es werden nämlich keine Bestandteile
von anderen Pflanzen verwendet.
Die Einsatzmöglichkeiten sind groß
und diese neue Gentechnik ist billig.

Es wird gerade überlegt, ob die neue Methode
in der EU erlaubt werden soll.
Wegen dem Klimawandel werden Pflanzen benötigt,
die Hitze und Trockenheit aushalten.

Die österreichischen Samenhersteller sagen
nicht grundsätzlich „Nein“ zu der neuen Methode,
man wartet auf die Entscheidung der zuständigen EU-Politiker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.