Sollen Geschäfte am 24. Dezember aufsperren?

Rottacher Advent…
Foto: /Stefan Schiefer/Tegernseer Tal Tourismus GmbH Ein beleuchteter Christbaum und Hütten davor links daneben ein See

Der 24. Dezember ist dieses Jahr ein Sonntag.
Manche Geschäfte wollen am 24.Dezember trotzdem aufsperren.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der 24. Dezember ist dieses Jahr ein Sonntag.
In Deutschland und Österreich wird zurzeit darüber gesprochen,
ob die Geschäfte trotzdem aufsperren sollen.
Auf der Internetseite Facebook schreiben viele,
dass sie gegen offene Geschäfte am 24. Dezember sind.

In Österreich dürfen die Geschäfte
nur in Touristen-Gegenden aufsperren,
wenn nur Familien-Mitglieder in dem Geschäft arbeiten.
Touristen sind Menschen aus dem Ausland,
die ein Land besuchen, um dort Urlaub zu machen.
In Deutschland dürfen die Geschäfte
auch in anderen Gegenden aufsperren.

Meinungen von Geschäfts-Besitzern

Einzelne Geschäfts-Besitzer sperren in Österreich am Sonntag,
24. Dezember auf, viele andere haben aber geschlossen.
Alexandra Jurtschitsch, die ein Juwelier-Geschäft im Bezirk Krems
in Niederösterreich besitzt, hat auf jeden Fall bis 14 Uhr geöffnet.
Als Grund sagt sie: „Weil es viele Kunden gibt, die froh sind,
wenn sie noch im letzten Moment ein Geschenk bekommen.
Wenn Weihnachten auf den Samstag fiel,
habe ich oft im letzten Moment schöne Verkäufe gemacht“.

Andere Geschäfts-Besitzer sind anderer Meinung.
Evelyn Pöchhacker ist die Besitzerin von einem Modegeschäft.
Evelyn Pöchhacker meint: „Eigentlich ist es
ein Sonntag und das Geschäft sollte zu sein.
Nur wenn viele andere aufsperren, würde ich mitmachen“.

Der Chef vom Trachten-Geschäften in Heidenreich,
Parndorf und Wien, Sascha Golitschek, hat an
mehreren Sonntagen im Jahr geöffnet.
Trotzdem sperrt er am 24. Dezember nicht auf.
Er findet, der 24. Dezember soll ein Familientag sein.
Außerdem sagt, er dass sie an diesem Tag
nie besonders viel verdient haben.

Einige andere Geschäfts-Besitzer
sperren ihre Geschäfte auch nicht auf.
Sie sind wie Herr Golitschek der Meinung,
dass der der 24. Dezember ein Familientag
und ein Tag der Besinnlichkeit sein sollte.

(ILR / mb) Erstellt am