Einfache Sprache
21.06.2017

Schwuler Bürgermeister heiratet und bekommt kirchlichen Segen

Der Bürgermeister von Traismauer heiratet seinen Freund und bekommt den Segen vom Pfarrer.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Herbert Pfeffer, der Bürgermeister von Traismauer
hat seinen Freund Mathias Goldhahn geheiratet.

Außerdem wurde das Paar vom Pfarrer Wolfgang Payrich gesegnet.
Das war das erste Mal, dass ein gleichgeschlechtliches Paar
den Segen von der Kirche bekam.
Gleichgeschlechtlich bedeutet, dass man jemanden vom gleichen Geschlecht
liebt, also Frauen lieben Frauen und Männer lieben Männer.
Außerdem ist es auch das erste Mal, dass ein gleichgeschlechtliches Paar
in der Stadtgemeinde geheiratet hat.
Das ist erst seit April 2017 möglich.

Dem Bürgermeister als bekennender Christ ist es sein Herzenswunsch,
dass seine Beziehung von Gott geschützt wird.

Er ist sich sicher, dass Gott sie so liebt wie sie sind.
Pater Payrich stimmt dieser Ansicht zu und unterstützt Pfeffer.
Pfeffer erklärt auch, dass er es nicht nur für sich tut,
sondern auch um andere zu ermutigen, sich das auch zu trauen.

Dass Pfeffer schwul ist, stört die Bewohnern
von Traismauer nicht.
So zeigt es das neuste Wahlergebnis.
2010 wurde er zufällig Bürgermeister.
2015 stellte er sich zum ersten Mal zu Wahl als Bürgermeister und
erhielt mit der SPÖ wieder eine absolute Mehrheit.

Er findet es schön, dass es nicht nur darum geht, wen man liebt.
Es geht vielmehr um die Menschen und ihre Arbeit.