© /Feuerwehr Köstendorf

Einfache Sprache
04/25/2016

Salzburger verhinderte schweren Zug-Unfall

Am Samstag, 23.April ist es in Salzburg fast zu einem Zug-Unfall gekommen.

Link zum Orignal-KURIER-Artikel

Am Samstag, 23.April ist ein Auto, das gerade einen Unfall gehabt hat, auf die Zug-Gleise gerollt.
Der Autofahrer ist weggelaufen.
Ein Salzburger, der das mit angesehen hat, konnte gerade noch verhindern,
dass der Zug mit dem Auto zusammenstößt.

Der Salzburger ist dem Zug entgegen gelaufen und hat dem Zugfahrer Handzeichen gegeben,
dass dieser den Zug anhalten soll.

Der Zug ist durch eine Not-Bremsung 100 Meter vor dem kaputten Auto zum Stehen gekommen.
Verletzt wurde zum Glück niemand.

Eine Stunde später ist das kaputte Auto entfernt worden und die Bahnstrecke war wieder frei.
Dabei hat ein Bauer aus der Nachbarschaft mit einem Traktor geholfen.

Der Autofahrer hat sich einen Tag später bei der Polizei gemeldet.
Er hat gesagt:
Ich habe das Auto gelenkt.
Der Mann sagte außerdem,
dass er sich nicht an den Unfall erinnert.
Er weiß angeblich auch nicht mehr, warum er die Unfallstelle verlassen hat.
In den vergangenen Jahren wurde ihm 3 Mal der Führerschein abgenommen wurde.
Der Mann wurde wegen Fahrerflucht angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.