Einfache Sprache
07.03.2018

Regelmäßige Bewegung ist gesund und wichtig

Der Sportarzt, Robert Fritz erklärt, welche Vorteile Bewegung für den Menschen hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Menschen machen zu wenig Bewegung. Vor vielen Jahren, im 19 Jahrundert, gingen Frauen im durchschnitt 9 Kilometer und Männer sogar fast 20 Kilometer am Tag zu Fuß. Heute gehen Männer und Frauen täglich nur noch 300 bis 500 Meter zu Fuß, das ist sehr wenig.

Wer regelmäßig Sport macht, kann das Risiko auf Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs senken. Der Sportarzt Robert Fritz empfiehlt deshalb, jede Woche 2 Stunden 30 Minuten zu trainieren. Die Schwierigkeit vom Training sollte dabei im mittleren Bereich sein, sodass man währenddessen noch sprechen kann. Dazu soll man zweimal pro Woche Kraft-Training machen. Um ein Kraft-Training zu machen, muss man nicht unbedingt in ein Fitness-Studio gehen. Man kann zum Beispiel statt einem Gewicht eine volle Wasserflasche für das Kraft-Training verwenden.

Der Sportarzt Robert Fritz sagt auch, dass ein Mensch, der in seinem Leben nie Sport gemacht hat, ab dem Alter von 27 Jahren Ausdauer, Kraft und Knochenmasse verliert. Bei Menschen, die oft Sport machen, passiert das erst ab dem Alter von 80 Jahren. Außerdem sagt er, dass es nie zu spät ist, um Sport zu machen.