Einfache Sprache
01.02.2018

Puzzle-Weltmeisterschaft

Es gibt eine Weltmeisterschaft für Puzzler. Organisiert wird die Weltmeisterschaft von dem Österreicher Günther Simetsberger.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Auch im Puzzle legen gibt es eine Weltmeisterschaft.
Ein Puzzle ist ein Legespiel, bei dem man einzelne Teile so
zusammensetzt, dass ein Bild entsteht.

Seit 5 Jahren organisiert der Oberösterreicher
Günther Simetsberger die Weltmeisterschaft im Puzzle legen.
Günther Simetsberger war einmal Marathon-Läufer.
Aber seit er sich an der Wirbelsäule verletzt hat,
macht er sehr viele Puzzles.
Ein 1000 Teile-Puzzle baut er an einem Tag zusammen.
Er liebt es, Puzzles zu legen.
Deshalb hat er sich auch die Puzzle-Weltmeisterschaft
einfallen lassen.

Bei der Weltmeisterschaft können
Puzzle-Spieler ihre Puzzles einreichen.
Wer die meisten Puzzleteile verbaut hat, gewinnt.
Bei der Weltmeisterschaft machen 1400 Puzzlespieler mit.
Seit Anfang des Jahres wurden so schon
3,7 Millionen Puzzleteile verbaut.

Im Jahr 2016 gab es einen Rekord mit insgesamt 4,75 Millionen
Puzzleteilen, die verbaut wurden.
Aber den Teilnehmern geht es nicht nur um die Weltmeisterschaft.
Es geht auch darum, andere Puzzles zu bewundern.

Das größte Puzzle der Welt hat 42000 Teile.
Günther Simetsberger hat es zuhause.
Er sagte, dass er nicht weiß, ob er es dieses Jahr schafft.
Denn nach der Weltmeisterschaft kann er
einige Zeit keine Puzzles mehr sehen.