Österreichs letzte Spiele bei den WM-Vorrunden

Marcel Koller und Kapitän Julian Baumgartlinger. © Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

Die österreichische National-Mannschaft hat noch 2 Spiele in den Vorrunden zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Österreich wird heute, am 6. Oktober gegen Serbien
und am 9. Oktober gegen Moldawien spielen.
Beide Spiele werden um 20:45 Uhr im Fernsehen übertragen.
Das werden die letzten beiden Spiele für Österreich bei
den WM-Vorrunden sein.
Wie die beiden Spiele ausgehen, ist nicht mehr wichtig.
Österreich kann nicht mehr genügend Punkte sammeln,
um an der WM 2018 in Russland teilzunehmen.
Außerdem haben viele Spieler wie David Alaba abgesagt,
weil sie verletzt sind.
Deshalb werden einige Spieler gegen Serbien spielen,
die noch nicht so viel Spiel-Erfahrung haben.

Die Serben führen die Gruppe an, in der Österreich
in den Vorrunden spielt.
Serbien gilt als eine sehr starke Mannschaft,
die viel angreift.
Der Trainer von Österreich, Marcel Koller, sagt,
dass es möglich ist, gegen die Serben zu gewinnen.
Nur hat es keine Mannschaft in den Vorrunden
bisher geschafft, ihre Möglichkeiten
gegen Serbien zu nutzen.
Der Mannschafts-Kapitän Julian Baumgartlinger sagt,
dass sie sich bei dem Spiel etwas beweisen wollen.
Und zwar, dass sie auch gegen so starke Gegner
wie Serbien gut spielen können.

( kurier.at , mk ) Erstellt am 06.10.2017