Einfache Sprache
18.04.2017

Österreichische Forscher gehen für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straße

Am 22. April 2017 gehen Forscher in Österreich für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straßen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Forscher machen sich Sorgen um die Zukunft der Wissenschaft.
Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump verleugnet wissenschaftliche Tatsachen.
Zum Beispiel behauptet er, dass der Klimawandel nicht
vom Menschen verursacht wird.
In Österreich sind Wissenschaftler auch besorgt,
was in Zukunft mit der Wissenschaft
passieren könnte, nicht nur wegen Trump.
Das Fälschen oder Ignorieren von wissenschaftlichen Tatsachen
ist im Internet alltäglich geworden.
In Ungarn will Orban die „European Central University“ schließen, die als offen für alle Menschen gilt.
„European Central University“ ist Englisch
und heißt „Europäische Zentral Universität“.

Aus diesen Gründen werden am 22. April 2017
Forscher in vielen Städten, darunter auch Wien,
für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straßen gehen.

Der sogenannte „March for Science“ findet in mehr als 400 Städten statt.
Aber der Protest-Marsch ist viel mehr, als eine Anti-Trump-Demo.
Der Wien-Organisator Oliver Lehmann sagt „Vernunft und Offenheit
sind unverzichtbare Voraussetzungen für Wissenschaft“.
Wissenschaftlerin Helga Nowotny findet, dass man der Gesellschaft den Wert der Wissenschaft deutlicher zeigen muss.
Nowotny meint, dass man die Menschen in die Wissenschaft besser miteinbeziehen muss, damit sie verstehen, dass wissenschaftliche und technische Forschung sehr wichtig ist.
Ein anderer Wissenschaftler macht sich vor allem darüber Sorgen,
was die Entwicklungen in den USA für Folgen für die zukünftigen Wissenschaftler haben.
Viele Forscher finden auch, dass der EU-Austritt von Großbritannien ein Verlust von Wissen und Fortschritt ist.

Informationen zum Vienna Science March
Der Protest-Marsch wird organisiert vom Verein „Wien Wissen“.
Er startet am 22. April um 13 Uhr mit einem
„Science Picnic“ im Siegmund Freud Park.
Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, eine Präsentation, Idee
oder ein Experiment mitzunehmen, um ihre Forschung vorzustellen.
Um 14 Uhr geht es weiter Richtung Innenstadt.

Mehr Informationen zum „Vienna Science March“
finden sie unter diesem Link: http://www.sciencemarchvienna.at/