Einfache Sprache
27.07.2017

Österreich hat gegen Island gewonnen

Österreichs Fußball-Spielerinnen haben gegen Island gewonnen und kommen ins Viertel-Finale in der Fußball-EM. Die Spielerinnen freuen sich darüber, wissen aber auch, dass ihre Gegner jetzt immer stärker werden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die österreichischen Fußball-Spielerinnen
haben gestern, 26.7. gegen die Isländerinnen mit 3:0 gewonnen.
Sie haben sehr sicher gespielt und zeigten keine Aufregung.
Island hatte kaum Möglichkeiten zum Nutzen.
Nach der Pause haben die Österreicherinnen
etwas lockerer gespielt, weil sie schon mit 2:0 in Führung lagen.
Damit sind sie jetzt mit 7 Punkten
die beste Mannschaft in ihrer Gruppe
und kommen weiter ins Viertel-Finale.

Der Mannschafts-Trainer Dominik Thalhammer ist sehr stolz
auf die Spielerinnen, weil sie es unter die besten
8 Mannschaften in Europa geschafft haben.
Thalhammer sagte nach dem Sieg,
dass es ein großartiger Tag ist für den Frauen-Fußball
und den gesamten Fußball in Österreich.
Thalhammer sagt, dass die Spielerinnen sehr offen waren
für seine Spielweise und neue Ideen.
Sier haben sie auch sehr gut umgesetzt.

Nach dem Spiel feierten die Spielerinnen
noch lange mit den mitgereisten Fans im Stadion.
Die Spielerin Nina Burger wurde besonders
von den Fans gelobt.
Sie hatte mit dem 2:0 ihr 48. Tor
in einem Länderspiel geschossen.
Die Spielerinnen hatten nicht mit diesem Erfolg gerechnet,
aber sie sind sehr glücklich darüber.
Die Spielerinnen wissen aber, dass ihre Gegnerinnen
im Viertel-Finale sehr gut sein werden
und es eine schwere Aufgabe wird, weiter zu kommen.

Wer der nächste Gegner von den Österreicherinnen sein wird,
ist noch nicht entschieden.
Dazu gibt es heute noch ein Spiel
in einer anderen Gruppe.
Das nächste Spiel der Österreicherinnen findet
am Sonntag, 30. Juli statt.