Panda-Zwillinge in Schönbrunn

© APA/DANIEL ZUPANC

Einfache Sprache
09/29/2016

Neuigkeiten von den Panda-Zwillingen in Schönbrunn

Aus Schönbrunn gibt es wieder Neuigkeiten von den Panda-Zwillingen. Sie bewegen sich jeden Tag mehr.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Aus dem Tiergarten Schönbrunn gibt es wieder Neuigkeiten von
den Panda-Zwillingen.
Sie werden von Tag zu Tag aktiver.
Das heißt: Sie heben schon ihre Köpfe, bewegen ihre Beine
und kugeln auf dem Bauch ihrer Mutter Yang Yang herum.
Die Panda-Zwillinge können schon für einige Zeit allein in der
Wurf-Box gelassen werden.

Die Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter sagte,
die Augen der Panda-Zwillinge beginnen sich erst
30-45 Tagen nach der Geburt zu öffnen.
Erst 2 Wochen später sind die Augen von den
Panda-Zwillingen vollständig offen.
Bis die Panda-Zwillinge ihrer Mutter folgen,
wird es noch 2 Monate dauern.
In der Zwischenzeit können
die Panda-Zwillinge ihre Namen bekommen.
Dazu laufen Gespräche mit den Partnern aus China.

Die Eltern der Panda-Zwillinge leben seit dem Jahr 2003 in Wien.
Sie heißen Yang Yang und Long Hui.
Auf der Internet-Seite www.zoovienna.at
berichtet das Panda-Team über die
Entwicklung der Panda-Zwillinge.
Dort kann man sich auch das aktuelle Video
der Panda-Zwillinge anschauen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.