Hunde-Welpen

© /TiKO

Einfache Sprache
03/03/2017

Neue Regeln für den Verkauf von Tieren im Internet

Ein neues Tierschutz-Gesetz regelt den Verkauf von Tieren im Internet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Gesundheitsministerium hat ein neues Gesetz verfasst.
Das Gesetz wird nun beschlossen.
Es beinhaltet ein Verbot von privaten Tierverkäufen im Internet.
Das Gesetz kam von der verstorbenen Gesundheit-Ministerin Sabine Oberhauser.

Es enthält strenge Richtlinien
für die Haltung von Tieren.
Außerdem dürfen bald keine Tiere
mehr von Privat-Personen im Internet verkauft werden.
Es müssen auch alle Zuchtkatzen
mit einem Mikro-Chip gekennzeichnet werden.
Auf dem Mirko-Chip werden wichtige Informationen zu
den Tieren gespeichert.

Die Stachelhalsbänder bei Polizeihunden und
das Züchten von Wildtieren für die Jagd bleibt erlaubt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.