Einfache Sprache
22.03.2017

Neue Puppe in der Sesamstraße

Die neue Puppe Julia zieht in die amerikanische Sesamstraße ein. Die Sesamstraße ist eine Kindersendung.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Für die Kindersendung Sesamstraße in den USA wurde
eine neue Puppe vorgestellt.
Die Sesamstraße ist eine Kindersendung,
die sich mit verschiedenen Kinder-Themen beschäftigt.
Die neue Puppe heißt Julia und
sie soll ein autistisches Mädchen darstellen.
Dadurch wollen die Macher der Sendung
das Thema Autismus kindgerecht darstellen.

In den letzten Jahren ist die Zahl
der autistischen Kinder in den USA gestiegen.
Autismus zeigt sich
bei den Betroffen unterschiedlich.
Autisten haben Schwierigkeiten
mit sozialen Kontakten und fallen durch immer
wieder gleichbleibendes Verhalten auf.

Hier ist ein Beispiel aus der Sendung zum Umgang mit Autismus.
Als eine Gruppe Kinder fangen spielen will,
hüpft Julia vor Freude auf und ab.
Die Kinder passen ihr Verhalten an Julia an und hüpfen auch herum.
So entsteht ein neues Spiel.
Julia soll andere Kinder über Autismus aufklären
und zeigen, wie man mit autistischen Kindern umgeht.