Einfache Sprache
06.04.2017

Neue 50 Euro-Scheine

Seit Dienstag, 4. April 2017 gibt es einen neuen 50 Euro-Schein.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Es gibt seit Dienstag, 4. April 2017 neue 50 Euro-Scheine.
Davon werden in Europa 5,4 Milliarden Stück
unter die Bevölkerung gebracht.

Die Notenbanken werden die Scheine
über Geldautomaten, Bankschalter
und den Handel unter die Leute bringen.
Die Einführung findet nach und nach statt.
Die alten Scheine bleiben noch lange gültig.
Die neuen 50 Euro-Scheine
haben verbesserte Sicherheits-Merkmale.
Dadurch soll es schwerer werden, sie zu fälschen.

Die auffälligste Erneuerung ist das Porträt-Fenster.
Wenn man den Schein gegen das Licht hält,
erscheint ein Bild von der Göttin Europa in dem Fenster.

In den letzten Jahren wurden neue 5-Euro-Scheine eingeführt,
neue 10-Euro-Scheine und neue 20-Euro-Scheine.
Die neuen 20 Euro-Scheine haben auch so ein Porträt-Fenster.
Die Farbe und das Motiv bleiben bei den neuen 50 Euro-Scheinen gleich,
eine Mischung aus Orange und Braun.

Es sollte keine Probleme bei der Einführung
von den 50-Euro-Scheinen geben.
In den nächsten Jahren sollen auch neue 100-Euro-Scheine
eingeführt werden und neue 200-Euro-Scheine.
Die 500-Euro-Scheine sollen abgeschafft werden.