Morddrohungen gegen den Präsidenschafts-Kandidaten

© REUTERS/LEONHARD FOEGER

WERBUNG
10/13/2016

Mord-Drohungen gegen Van der Bellen-jetzt wurde ein Verdächtiger festgenommen

Seit gestern, 12. Oktober wird Alexander Van der Bellen wegen Mord-Drohungen von Polizisten beschützt. Die Polizei konnte jetzt einen Täter festnehmen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Präsidentschafts-Kandidat Alexander Van der Bellen
wird von bis zu 3 Polizisten beschützt.
Weil es in letzter Zeit sehr viele
Mord-Drohungen gegen ihn gab.

Die Polizei hat gestern am Abend
einen Mann in Niederösterreich festgenommen.
Bei dem Mann handelt es sich,
um einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Bruck an der Leitha.
Der Mann hat seelische Störungen.

Computer-Spezialisten von der Polizei haben
den Computer von dem Mann ausfindig gemacht.
An diesem Computer wurden die Drohungen
ins Internet gestellt.
Auf dem Computer wurden auch
erschreckende Bilder gefunden,
die Bundeskanzler Christian Kern zeigen.
„Die Bilder zeigen die Politiker mit Messern in den Körpern“
sagt der Polizeisprecher, Johann Baumschlager.

Der 27-jährige Täter wurde von einer Spezial-Einheit der Polizei
aufgespürt und danach von Polizisten festgenommen.
Er hat gestanden, dass er die Drohungen geschrieben hat.

Weil er seelische Störungen hat wird der Täter zwar angezeigt,
er wird aber nicht ins Gefängnis gesperrt sagt, Baumschlager.
Sein Computer Handys und persönliche Dinge
werden von der Polizei überprüft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.