Nicht alle Tabletten dürfen halbiert werden.

© Getty Images/iStockphoto/Viktor Pryymachuk/iStockphoto

Einfache Sprache
09/30/2016

Medikamente zerteilen kann gefährlich sein

Medikamente zu zerteilen ist zwar für viele Menschen nichts Ungewöhnliches. Das Zerteilen von Medikamenten kann aber in manchen Fällen auch gefährlich sein.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Zerteilen von Medikamenten ist für Viele ganz normal,
kann aber bei manchen Medikamenten auch gefährlich sein.
Vor allem Schmerz-Medikamente werden oft zerteilt.

Aber die Gefahren werden dabei unterschätzt.
Wenn man Medikamente zerteilt, kann dies dazu führen,
dass zu viel oder zu wenig vom Medikamenten-Wirkstoff
in den Körper gelangt.

Bernhardt Ertl von der österreichischen Apothekerkammer sagt,
es kann sein dass durch das Teilen der Tablette
2 ungleiche Teile entstehen.
Sie enthalten oft nicht dieselbe Menge vom Wirkstoff.

Man kann dann nicht sicher sein,
ob man die richtige Menge eingenommen hat.
Bei sogenannten Retard-Tabletten können auch Probleme auftreten.
Retard-Tabletten sind Tabletten, die langsam
und deswegen länger wirken.
Durch das Teilen kann es sein, dass der Wirkstoff
sich nicht langsam aus der Tablette löst, sondern plötzlich .

Wenn man sich nicht sicher ist, ob man eine Tablette teilen darf,
soll man Arzt oder Apotheker danach fragen.
Wenn man gründlich geprüft hat,
ob man ein Medikament teilen darf,
verwendet man am besten einen Medikamenten-Teiler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.