Kopfhörer von der Firma AKG

© /AKG

Einfache Sprache
09/30/2016

Kopfhörer-Hersteller AKG schließt Fabrik in Wien

Die Firma AKG löst nächstes Jahr den Standort in Österreich auf. Die Firma AKG wurde 1947 in Wien gegründet und stellt Dinge wie Kopfhörer oder Mikrofone her.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Kopfhörer-Erzeuger AKG schließt nächstes Jahr
seine Fabrik in Wien auf der Laxenburger Straße.
Die Firma wurde 1947 in Wien gegründet.

Die Fabrik auf der Laxenburger Straße in Wien
ist die einzige Fabrik von AKG in ganz Österreich.

Von der Schließung der Fabrik in Wien
sind 131 Mitarbeiter betroffen.
Die Fabrik in der Laxenburger Straße im Bezirk Liesing
wird wahrscheinlich noch bis Juni 2017 weitergeführt.

Einige Mitarbeiter sollen bereits Angebote
von anderen Standorten der Firma AKG
in Deutschland oder Ungarn bekommen haben.
Das heißt, sie müssten dann im Ausland arbeiten.

Dass der Standort in Österreich geschlossen wird,
wurde von der Hauptfirma Harman beschlossen.
AKG gehört nämlich der Firma Harman.

Die amerikanische Firma Harman
hat den Kopfhörer-Hersteller AKG
in den Jahren 1993 übernommen.
Die Firma Harman hat damals verhindert,
dass AKG schließen muss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.