Einfache Sprache
14.03.2018

Holocaust-Überlebender spricht mit Schülern

Rudolf Gelbard hat den Holocaust überlebt. Schüler aus Wien haben mit ihm darüber gesprochen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Rudolf Gelbard überlebte den Holocaust.
Heute ist er 87 Jahre alt.
Mit Holocaust ist die Ermordung von etwa
6 Millionen Juden während dem 2. Weltkrieg
gemeint.
Schüler einer Schule aus dem 19. Bezirk
von Wien haben mit Rudolf Gelbard
darüber gesprochen.

Rudolf Gelbard erzählte, dass bei ihm zu
Hause alle zu weinen begonnen haben.
Auf der Straße draußen im 2. Bezirk
von Wien wurden nämlich alle Juden auf einmal
aus ihren Häusern gejagt.
Die Juden mussten mit Zahnbürsten die
Straße putzen.
Jüdische Priester wurden gezwungen,
Turnübungen auf der Straße zu machen.

Im Jahr 1945 konnte er mit 15 Jahren
aus dem Konzentrations-Lager Theresien-
Stadt entkommen.
Dort wurde fast seine ganze Familie ermordert.

Einer von den Schülern wollte wissen, wie
es in einem Konzentrations-Lager war.
Rudolf Gelbard erzählte, dass er
kein Spielzeug und keine Tiere hatte, nur
Hunger und Todesangst.
Rudolf Gelbard ermutigte die Schüler auch,
dass sie sich für andere einsetzen sollen,
wenn jemand ausgerenzt oder beleidigt wird.