Einfache Sprache
26.07.2017

Haie sind gut für Korallen

Eine neue Studie hat ergeben, dass Korallen gesünder sind, wenn dort Haie leben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Haie sind sehr wichtig für die Gesundheit
von Korallen an den Küsten von Australien.
Eine Universität in Australien veröffentlichte
Studien-Ergebnisse, die bestätigen, dass Haie
sehr wichtig für die Korallen sind.

Viele Korallen werden von Algen überwuchert.
Es gibt Pflanzenfresser, die die Algen fressen.
Diese Pflanzenfresser werden aber
von kleineren Raubfischen gefressen
und können die Korallen nicht mehr von Algen befreien.
Haie fressen diese Raubfische, so können die Pflanzenfresser
weiter die Korallen von Algen befreien.

Für die Studie wurde auch das
Great Barrier Reef untersucht.
Das ist das größte Korallengebiet der Welt
und liegt vor der Nordküste von Australien.
Das Gebiet leidet unter einer schweren Korallenbleiche.
Das ist eine große Bedrohung für Korallen.
Sie verlieren ihre Farbe und sterben ab.

Gerade, wenn sich die Korallen von Stürmen
oder anderen schädlichen Einflüssen erholen,
ist es wichtig, dass sie nicht überwuchert werden.
Die Studie zeigt, dass sich Korallenriffe
schneller erholen, wenn es viele Haie dort gibt.