Einfache Sprache
01.08.2017

Frankreichs neuer Präsident kommt nach Österreich

Der französische Präsident Emmanuel Macron wurde eingeladen und kommt im August mit seiner Frau nach Salzburg.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der neue Präsident von Frankreich,
Emmanuel Macron, kommt am 23. August
mit seiner Frau nach Salzburg.
Das hat die französische Botschaft in Wien bestätigt.

Er wurde vom österreichischen Bundeskanzler,
Christian Kern zu den Salzburger Festspielen eingeladen.
Danach werden Macron und seine Frau ein Konzert von
Dirigent Daniel Barenboim besuchen.

Außerdem ist ein gemeinsames Treffen
mit den Regierungs-Chefs aus Tschechien
und der Slowakei geplant.
Diese werden auch zu den Salzburger Festspielen kommen.

Der französische Finanz-Minister und Wirtschafts-Minister,
Bruno Le Maire, ist schon dieses Wochenende
in Wien zu Besuch gewesen.
Er hat sich am Samstag, 29. Juli mit dem österreichischen
Finanz-Minister, Hans Jörg Schelling und Firmen-Vertretern
mit Beziehungen zu Frankreich getroffen.

Le Maire sagte bei seinem Besuch unter anderem,
dass die EU und die Länder die auch den Euro haben,
dringend umgestaltet werden müssen.
Besonders wichtig ist die Verbesserung der Handels-Beziehungen.
Er sagte auch, dass Österreich dabei eine
ganz wichtige Rolle an der Seite von Frankreich spielen könnte.